Tag: DIY

Lavendellimonade

Lavendel, Agavendicksaft, Zitrone

Als ich auf der Seite von Lauren Conrad das Rezept für eine Lavendellimonade entdeckte, musste ich es sofort ausprobieren. Problem daran: Gestern war Feiertag und so musste ich etwas improvisieren. Statt Zucker verwendete ich Agavendicksaft und statt getrocknetem Lavendel frischen aus dem heimischen Garten.

Das Rezept ist eigentlich recht simpel. Den Lavendel zusammen mit 3 Esslöffeln Agavendicksaft in 250 ml Wasser rund fünf Minuten köcheln und dann eine Stunde ziehen lassen. Zum Lavendelwasser den Saft einer halben Zitrone geben. Danach habe ich den Sud in einer Karaffe mit Wasser verdünnt. Kühl stellen und fertig.

Limonade, Lavendel

Warum meine Limonade anders als die von Lauren Conrad nicht rosa geworden ist, weiß ich leider nicht. Dennoch schmeckt sie. Der Lavendelgeschmack kommt leicht durch und die Zitrone macht das Getränk frisch. Neben der Pfefferminzlimonade werde ich die Lavendellimonade im Sommer sicherlich noch des Öfteren zubereiten.

…Stephanie

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , | Kommentar hinterlassen

DIY: Little Miss Fix it

DIY, Flicken, Loch, Pullover

Wenn der Lieblingspullover ein Loch hat, ist das schon ein kleines Drama. Besonders wenn er ausgerechnet an diesem Tag zum Einsatz kommen soll. Genau das ist mir gestern passiert. Klar könnte ich mir sagen, der Pullover war günstig, kauf dir einfach den gleichen noch einmal. Der nächstes H&M ist nur einen Katzensprung entfernt. Natürlich könnte ich einen anderen Pullover anziehen. Selbstverständlich ist das gute Stück eher casual und wirklich kein modisches Highlight. Aber ich mag ihn und irgendwie geht es mir gegen den Strich, ihn einfach wegzuwerfen. Früher – ich sage das, als sei ich uralt, meine damit aber Menschen vor meiner Zeit – wurde auch nicht alles weggeworfen, sondern geflickt, gestopft, genäht und geklebt. Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch nachhaltiger, als einen neuen nachhaltigen Pullover zu kaufen.

Herz, Flicken, Denim, Pullover, Bügeln

Gesagt getan: Ich habe meine Bastel- und Nähschublade nach einem passenden Flicken durchwühlt und musste feststellen, dass der Vorrat dringend aufgefüllt werden muss. Nur zu gerne hätte ich Rot zu den blau-weißen Streifen gewählt. Zur Auswahl standen jedoch leider nur Denim und Dunkelgrün. Die Entscheidung liegt auf der Hand. Was jetzt kommt, könnte simpler nicht sein. Schnell ein kleines Herz ausgeschnitten und auf den Pullover gebügelt. Dabei aufpassen, dass die Viskose nicht anbrennt und schon ist das Lieblingsstück wie neu. Nein, eigentlich ist das Oberteil sogar noch besser. Denn nun ist er ein Einzelstück, individuell und nur bei mir zu sehen. Ich freue mich wie ein kleines Kind darüber: Gratulation Little Miss Fix it.

…Nicole

Veröffentlicht in Mode | Tags , | Kommentar hinterlassen

Quick Lunch: Veganer Tofusalat

Gruke, Tomaten, Mandel Seasam Tofu, Körner

Freiberuflich zu arbeiten hat viele Vorteile, ein Nachteil ist: Ich habe keine Kantine und in der Regel auch keinen Italiener um die Ecke. Deshalb muss oder darf ich mir mein Mittagessen selber zubereiten. Leider bleibt für großes Kochen meist keine Zeit – und wer kocht schon gern für sich allein? Daher muss mein Lunch schnell zubereitet sein. Außerdem sollte er gesund sein und mindestens vegetarisch, in diesem Fall sogar vegan.

Da ich bei Instagram schon einige Nachfragen zu meinem häufigsten Lunch, dem veganen Tofusalat, bekommen habe, zeige ich ihn nun hier. Er erfordert keinerlei Kochkunst und ist außerdem so schnell fertig, wie Ihr das Gemüse schneiden könnt.

Ich verwende eine kleine Gurke (Landgurke), Cherrytomaten (schmecken besser als die großen), Mandel-Sesam Tofu oder Räuchertofu, Körner und Nüsse, Salz und Pfeffer, Öl und Essig. Tofu esse ich ausschließlich von Taifun, nicht weil ich markenverrückt bin, die anderen mag ich einfach nicht. Der Körnermix stammt von Alnatura und wird hier so häufig verwendet, dass ich ihn eigentlich ständig in rauen Mengen nachkaufe. Mein Freund ist bei uns der Experte für Salatsoßen, ich bin nahezu talentfrei, daher mische ich einfach Öl, Essig und die Gewürze, wahlweise auch Kräuter zusammen. Zunächst den Tofu kleinschneiden und ohne Fett anbraten, kurz vor Schluss die Körner ebenfalls in die Pfanne geben und rösten. Währenddessen das Gemüse (es müssen nicht immer Tomaten und Gurken sein, alles andere Grünzeug funktioniert ebenso gut) schnippeln. Wenn der Tofu schön golden ist, alles zusammen auf den Teller geben, Soße drüber, fertig. Wie gesagt: Schnell zubereitet, gesund und lecker.

Salat, Tofu, Gemüse

Ja, ich esse die gesamte Portion allein. Ist doch nur Salat.

…Nicole

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , | Kommentar hinterlassen

Schoko-Erdnuss Shake

Rezept, Shake, Schoko, Erdnus, selber machen

Gerade habe ich mich von den Erfrischungsgetränken auf Teebasis abgewendet und bin nun in einer Shake- und Smoothielaune. Beinahe täglich bereite ich mir eine flüssige Köstlichkeit zu. Die Shakes und Smoothies eignen sich hervorragend für den kleinen Hunger zwischendurch oder auch als Nachtisch.

Ganz einfach und wirklich lecker ist der Schoko-Erdnuss Shake. Ihr benötigt nur wenige Zutaten und er ist wirklich im Handumdrehen gemacht.

Die Zutaten:

  • 400ml Milch
  • ein gehäufter Esslöffel ungesüßter Kakao – auch als Backkakao bekannt
  • zwei Esslöffel Ahornsirup zum Süßen
  • ein Esslöffel Erdnussmus – aus 100% Erdnüssen

Das war es schon. Dann alles zusammen in ein Behältnis schütten, mit dem Stabmixer vermischen und fertig ist ein leckerer Erdnuss-Schoko Shake. Das Erdnussmus findet Ihr zum Beispiel im Drogeriemarkt wie dm. Dort gibt es auch noch andere Sorten wie Mandelmus, die sich ebenfalls wunderbar für Shakes eignen.

Shokoshake

Natürlich sind die Zutaten variierbar. Wer es gerne schokoladiger mag, kann mehr Kakao hinzufügen oder für etwas mehr Nuss einfach mehr Erdnussmus verwenden. Ich finde den Shake einfach nur lecker. Wie eine Schokomilch mit dem gewissen Nussextra.

…Stephanie

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , | 1 Kommentar

DIY: Küsse zum Valentinstag

Kussbild DIY ©Streetrunway

Für meine Wand im Wohnzimmer habe ich mir zahlreiche Bilderrahmen gekauft, die bisher aber leer blieben. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden, welches Motiv ich möchte. Doch jetzt ist ein Rahmen mit einem DIY Projekt gefüllt. Inspiriert zum Kussbild wurde ich von einem Facebook-Eintrag von Erica Domeseks. Damit beweist die DIY-Queen von P.S. I Made This wieder einmal ihr Do-it-Yourself Talent. Tatsächlich ist dieses Projekt genau so einfach, wie die Bastelkünstlerin behauptet. Sowohl der Aufwand, als auch die Materialien sind überschaubar, sodass selbst eine talentfreie Bastlerin wie ich ein gelungenes Ergebnis zustande bringt.

Bild Kuss Lippenstift ©Streetrunway

Für das Bild benötigt ihr: Einen Rahmen, ein Blatt Papier, Lippenstifte in verschiedenen Farben und Ausdauer beim Küssen. Die Lippenstifte nacheinander (es empfiehlt sich mit dem hellsten anzufangen) auftragen und dann das Blatt solange küssen, bis es bedeckt ist. Ich gebe zu, dass ich mir etwas verrückt dabei vorkam, ein Blatt zu küssen, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Bild ist sicherlich nicht nur eine hübsche Wanddeko, sondern auch eine süße Geschenkidee für den Liebsten zum heutigen Valentinstag.

…Stephanie

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , , , | 1 Kommentar

Kostüm Inspiration Teufel und Pirat

Verkleidung, Pirat, Teufel, DIY, Make-up

Im Rheinland herrscht ab heute der Karneval. Ich muss gestehen, dass ich nicht besonders groß im Feiern der närrischen Zeit bin, ganz entziehen kann aber auch ich mich dem Trubel meist nicht. Auch wenn ich meine Zeit nicht damit verbringe, mir das perfekte Kostüm zusammenzustellen und womöglich auch noch selbst zu nähen, damit ich wie viele andere spätestens zur Weiberfastnacht eine fantasievolle und einzigartige Verkleidung habe, will auch ich gewappnet sein. Daher habe ich seit Jahre zwei Notfallkostüme, für den Fall, dass mich die Feierlaune packt: Teufel und Pirat.

Ja, ich weiß, kreativ ist das nicht, aber es sind Klassiker und das ist doch auch nicht verkehrt. Beide Kostüme sind mit wenigen Handgriffen selbst gemacht und ich bin in Windeseile fertig zum Feiern. Für den Teufel habe ich zum Schnäppchenpreis Hörner und einen Schwanz erstanden. Dazu kombiniere ich je nach Lokalität eine Hose, Rollkragenpullover, Rock, T-Shirt oder Top – alles in Schwarz natürlich. Der Pirat ist meiner Meinung nach das einfachste DIY Kostüm überhaupt. Tücher mit Totenkopf hat spätestens seit dem Alexander McQueen Hype jeder Zuhause, dazu fix eine Augenklappe aus Pappe gebastelt – die ich aus Bequemlichkeit nie über dem Auge, sondern hochgeklappt trage – und schon ist alles beisammen. Ein Tuch in Piratenmanier um den Kopf gewickelt, das andere einfach als Gürtel verwenden oder um die Hüfte schlingen. Auch zu dieser Verkleidung passen eigentlich alle Klamotten, Hauptsache sie sind schwarz. Ein Muss: Derber Silberschmuck.

Das Make-up für beide Kostüme ist ähnlich. Roter Lippenstift, schwarzer Kajal und Lidschatten in Schwarz oder Grau. Der Nagellack kann sowohl passend zum Lippenstift rot oder etwas düsterer ebenfalls schwarz sein. Ich bevorzuge die rote Variante beim Teufel und schwarz für den Piraten. Obwohl ich mit beiden Verkleidungen wohl keinen Kostümpreis gewinnen werde, fühle ich mich darin wohl und kann jederzeit spontan zu einer Feier aufbrechen. Wer es zu Karneval oder Fasching etwas femininer mag, kann sich auch ganz leicht und ohne groß einzukaufen, praktisch Last Minute in Holly Golightly verwandeln. In diesem Sinne: Alaaf!

…Nicole

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , , | Kommentar hinterlassen

DIY Pralinen: Schokotrüffel selber machen

Pralinen selber machen, Schokotrüffel, Kokospralinen, Meersalz

Obwohl die meisten – so auch ich – wohl im Advent ihre Pralinen selber machen, verrate ich Euch heute, aufgrund einiger Nachfrage zu obigem Instagrambild, mein Rezept für ganz köstliche und einfache DIY Schokotrüffel. Auf der Suche nach einem geeigneten Rezept habe ich gelernt, dass Schokotrüffel nicht etwa Trüffel enthalten, sondern namentlich als Spezialität nur an den edlen Pilz angelehnt sind. Aber das nur nebenbei. Das Ganache Rezept für meine Pralinen habe ich hier entdeckt, der Überzug und die Verzierung sind dem eigenen Geschmack entsprechend frei wählbar. Hier nun meine Variante:

  • 3 Tafeln Zartbitterschokolade (ich habe Schokolade von Lindt verwendet)
  • 2 Tafeln Vollmilchschokolade
  • Vanilleschote
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen)
  • grobes Meersalz oder Himalayasalz
  • Kakao
  • Kokosraspeln

geschmolzene Schokolade, Wassserbad

Zunächst die Schokolade im Wasserbad vorsichtig schmelzen. Dann die gesüßte Kondensmilch sowie das Mark der Vanilleschote hinzugeben und alles gut miteinander vermischen, unbedingt naschen – schmeckt köstlich. Die fertige Masse im Kühlschrank, im Gefrierfach oder an einem anderen kalten Ort abkühlen lassen, bis sie sich zu Kugeln formen lässt. Danach die Kugeln, die später mit Schokolade überzogen werden wieder kalt stellen – mindestens 30 Minuten. Die übrigen Kugeln habe ich zur Hälfte in Kakao und die anderen Hälfte in Kokosraspeln gewälzt, womit die ersten Pralinen bereits fertig waren.

Nun die Vollmilchschokolade ebenfalls im Wasserbad schmelzen und anschließend die abgekühlten Kugeln mithilfe einer Gabel eintauchen, bis sie komplett mit Schokolade überzogen sind. Vorsicht, nicht zu lange in die weiche Schokolade tunken, sonst schmelzen sie. Auf die noch weiche Schokolade könnt Ihr wahlweise das Salz oder Kokosraspeln streuen. Wer hat kann auch Goldstaub oder Streusel verwenden. Die Schokotrüffel noch einmal abkühlen lassen, bis die Glasur fest ist. Fertig! Eigentlich gar nicht so schwer, oder? Die DIY Pralinen schmecken auf jeden Fall wundervoll und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

…Nicole

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , | 1 Kommentar

Chai Tee Rezept

Gewürze, Chai, Latte

Wer mag ihn nicht, den köstlichen Chai Tee Latte von Starbucks? Für mich ist er sowohl im Winter als auch im Sommer, dann natürlich als kalte Variante, die erste Wahl. Da allerdings keines der Kaffeehäuser in meiner unmittelbaren Nähe ist – meine Figur ist dankbar dafür – sind Alternativen gefragt. Warum also den Chai Tee Latte nicht einfach selber machen?

Als ich das Rezept online entdeckt habe, war ich sofort begeistert und Willens es zu testen. Denn einen Sirup zu kochen, der sich dann nach Wunsch in einen gewöhnlichen Schwarztee mischen lässt, erschien mir durchaus machbar.

Die Zutaten:

  • 400ml Wasser
  • 250 ml Agavendicksaft oder 350g Zucker
  • 2 Sternanis
  • 2 Zimtstangen
  • 2 TL Kardamom
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Stück Ingwer (ca 4x4cm)
  • schwarzer Tee
  • Milch

Zunächst sei gesagt, dass ich den Zucker aus dem Originalrezept durch Agavendicksaft ersetzt habe, weil genauso gut schmeckt, aber weniger Kalorien hat. Außerdem habe ich zusätzlich eine geöffnete Vanilleschote hinzugegeben. Zunächst das Wasser mit dem Zucker bzw. Agavendicksaft unter gelegentlichem Rühren einkochen bis die Konsistenz sich ändert. Währenddessen die Gewürze, ohne den Ingwer, in der Pfanne leicht anrösten (nicht braten!). Wenn die Aromen sich entfalten, die Gewürze in die Wasser-Zucker-Mischung geben und noch mindestens 15 Minuten köcheln lassen. Umrühren nicht vergessen. Damit es schöner aussieht, habe ich die Gewürze nicht herausgefiltert, sondern samt Flüssigkeit in ein Glas gegeben.

Chai Tee Latte, kochen

Zur Zubereitung: Einfach 2 Esslöffel des Sirups mit schwarzem Tee und Milch vermischen. Fertig ist der selbstgemachte Chai Tee Latte!

…Nicole

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , | Kommentar hinterlassen

DIY Hermes Clutch

Hermes, Tasche, selber machen

Haltet mich für verrückt, aber nachdem ich bereits die DIY Kelly Bag und das DIY Hermes Armband ausgeschnitten, gefaltet und geklebt habe, konnte ich es mir nicht nehmen lassen, auch die Hermes Clutch zu basteln.

Wie immer stehen auf der Seite zahlreiche Muster zur Auswahl. Ich habe mich für die blaue Clutch entschieden, weil ich das Skelett für eine witzige Idee halte – obwohl ich mir so eine Tasche in Wahrheit nie kaufen würde – und für das weiße Modell – schlichtweg um meine Druckerpatrone zu schonen. Das Zusammenkleben erwies sich bis auf die Seitenteile, die sich nicht recht einfügen wollten als einfach. Lediglich der Verschluss erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl. Wer sich jetzt fragt, warum er eine Clutch aus Papier basteln soll, dem sei gesagt: Weil es Spaß macht!

Außerdem geben die kleinen Taschen genau wie die Kelly Bag aus Papier eine tolle Geschenkverpackung für ein Geldgeschenk, ein Schmuckstück oder einen Gutschein ab. Und kleine Mädchen – für die das Bastelwerk nicht zu schwierig ist – bekommen sicher leuchtende Augen bei dieser Vorlage. Alle Schnittmuster zur DIY Hermes Clutch könnt Ihr hier anschauen und ausdrucken. Und die ganz Geschickten unter Euch könnten die Vorlagen vielleicht sogar als Schnittmuster für eine echte Lederclutch verwenden. Ich wünsche viel Spaß beim Basteln!

…Nicole

Veröffentlicht in Accessoires | Tags , , , | 3 Kommentare

Erfrischungsgetränk mit Pfefferminze und Zitrone

Limonade selber machen
In unserem letzten Gewinnspiel haben wir nach Beautytipps für den Sommer gefragt und eine liebe Leserin hat uns ihr Rezept für ein erfrischendes Sommergetränk verraten:

  • 1,5 l Wasser
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Zitrone
  • 2 EL Obstessig
  • 3 Beutelchen Pfefferminztee

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, das Rezept auszuprobieren. Denn wer wünscht sich kein erfrischendes Sommergetränk, das im Handumdrehen fertig, lecker und darüber hinaus auch noch gesund ist? Gesagt getan: Der Pefferminztee ist nach 7 Minuten fertig und auch die übrigen Zutaten sind schnell zusammengemischt. Da der Obstessig nicht näher definiert ist, habe ich einfach meinen Bio Apfelessig verwendet. Den Pfefferminztee habe ich durch ein wenig frische Minze ergänzt. Einen ersten Geschmackstest haben wir noch vor dem Abkühlen gemacht und waren erstaunt, wie stark man den Essig herausschmeckt.

Limonade selber machen

Nach dem Abkühlen wurde die ganze Familie zum Probieren gebeten. Die Meinungen gingen auseinander: Während ich den Essiggeschmack akzeptabel finde, war er einigen zu stark. Erfrischend ist das Getränk aber auf jeden Fall. Beim nächsten Versuch würde ich den Pfefferminztee komplett durch frische Minze ersetzen, etwas Mineralwasser hinzugeben, weil ich das Prickeln mag und weniger Essig verwenden. Wer keine sauren Getränke mag, kann den Essig auch einfach ganz weglassen. Für einen weniger intensiven Geschmack kann das Erfrischungsgetränk nach Belieben mit Wasser verdünnt werden.

Der Pfefferminz-Zitrone-Tee wird uns in diesem Jahr garantiert durch den Sommer begleiten. Solltet Ihr einen Geheimtipp für das weltbeste Erfrischungsgetränk haben, lasst es uns wissen – gerne auch auf unserer Facebookseite. Wir probieren es aus.

…Nicole

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , | 1 Kommentar