Kategorie: Beauty

Nagellack, Make-up, Pflege und alles, was Haut und Haare sonst noch schöner macht. Wir testen, reviewen, kritisieren und feiern Beauty- und Pflegeprodukte.

Beauty Love: Wohlfühlen im Herbst

Kerze, Baden, Badezusatz, Dr. Hauschka, Burts Bees

Es gibt doch Dinge und Beautyrituale, die wir nur zu bestimmten Jahreszeiten machen. Bei mir ist das zumindest der Fall. So gehört auch das abendliche Anmachen von Kerzen dazu. Dank der Uhrumstellung und damit der verfrühten Dunkelheit zünde ich abends Kerzen an, um es ein wenig gemütlich und heller zu machen. Kerzen sind abgesehen von Feierlichkeiten klar mit Herbst und Winter und damit mit Behaglichkeit verbunden.

So wie auch das Baden. Die Vorstellung mich im Sommer in eine heiße Wanne zu legen, reizt mich nicht gerade. Aber wenn es draußen kälter wird, kann ich einem heißen Bad durchaus etwas abgewinnen. Wichtig dafür ist der richtige Badezusatz. Angesprochen hat mich spontan der von LaNature mit Rosenblüten und Molke für eine zarte Haut. Wenn ich ein Bad nehme, dann trage ich eine Gesichtsmaske auf. Zwar verwende ich auch im restlichen Jahr Masken, aber zum Baden gehört es einfach dazu. Eine ausführliche Review zu verschiedenen Gesichtsmasken findet ihr hier. Auch Lippenbalsam ist ein Produkt, das ich eigentlich das ganze Jahr über auftrage, aber im Herbst und Winter tatsächlich häufiger, weil meine Lippen leider dazu neigen auszutrocken. Daher zählt es definitiv zu den Beautylieblingen, ohne die ich mich im Herbst nicht wohlfühlen würde.

Im Detail:

Veröffentlicht in Beauty | Tags , | Kommentar hinterlassen

Beauty Love: Make-up im Herbst

Lidschatten, Lippenstift, Beere, Mac

Der Summer Glow auf der Haut ist längst verflogen und so wird es Zeit, das Make-up der neuen Jahreszeit anzupassen. Tatsächlich ändert sich nicht nur meine Nagellackfarbe passend zur Jahreszeit, sondern auch meine Make-up Routine. Im Sommer setze ich auf Highlighter, der das Licht einfängt, leichte Texturen und helle Farben. Jetzt darf es gern etwas dunkler sein.

Die Eyeshadow Palette von Catrice ist erstaunlich gut. Mit der richtigen Base hält der Lidschatten zufriedenstellend. Die dunklen Brauntöne sind derzeit meine liebsten in der Palette. Eigentlich das ganze Jahr über ziehe ich einen Lidstrich mit dem MAC Eyeliner. Dafür kann ich den Zoeva Pinsel wärmstens empfehlen. Ganz neu entdeckt habe ich die Xtreme Volume False Lashes Mascara von P2. Ehrlich gesagt hatte ich keine großen Erwartungen an die Wimperntusche, aber tatsächlich ist sie wirklich gut und hat meine anderen Tuschen auf die hinteren Plätze verwiesen.

In Sachen Lippenstift setze ich im Herbst-/Winter auf dunklere Töne. Mein geliebter True Vintage Lippenstift von Rimmel kommt endlich wieder zum Einsatz. Der dunkle Beerenton ist meiner Meinung nach perfekt für diese Jahreszeit und ich freue mich, ihn endlich wieder auftragen zu können.

Veröffentlicht in Beauty | Tags , | Kommentar hinterlassen

Beauty Love: Nagellack für den Herbst

Nagellack, grün, Herbst, Mac, Opi

Nicht nur modisch passe ich mich den Jahreszeiten an, sondern auch in Sachen Beauty. Dazu zählt auch der Nagellack, den ich trage. Setze ich im Sommer auf leuchtendes Rot, Pink oder Pastelltöne werden es im Herbst eher dunkle Farben. Typische Herbsttöne, die jedes Jahr auf ein neues schick und passend sind. Mir ist es immer wichtig, dass mein Nagellack zu meinem Outfit passt. Im Sommer bedeutet das ständiges ablackieren und eine andere Farbe auf die Nägel zu streichen. Im Herbst wird das deutlich entspannter, weil die Töne meist zu allem passen. Sie sind vielleicht nicht so leuchtend und schillernd, aber deshalb nicht weniger schön.

Wer auf Schlammtöne setzt, kann nichts falsch machen. Auch mit Grau-/Blautönen ist man auf der sicheren Seite. Modisch kann man alles dazu kombinieren. Die Grüntöne greifen den Khakitrend in der Mode auf. Allerdings liegt hier die Schwierigkeit, den perfekten Ton zu finden. Da die Nuancen so vielfältig sind, solltet ihr den Nagellack passend zur Kleidung in Dunkelgrün abstimmen. Denn hier ist Grün nicht gleich Grün, wie bereits die zwei Beispiele zeigen. Wenn ihr den Nagellack nicht mit etwas Grünem tragen wollt, dann ist er ähnlich neutral wie die anderen Herbsttöne.

Im Detail:


Veröffentlicht in Beauty | Tags , , | Kommentar hinterlassen

Aufgebraucht: John Frieda, Soap & Glory, Isana

Shampoo, Gesichtscreme, Nagellackentferner

In diesem Monat habe ich gleich zwei Produkte – meine ersten der Marke –  von Soap & Glory aufgebraucht. Und meine Haarpflege hin- und wieder zurückgewechselt. Aber dazu später mehr.

  • Die Gesichtscreme von Soap & Glory stand lange auf meiner Wunschliste. Nachdem ich eine Probe ergattert und die 6 in 1 Multiactive Moisture Lotion aus der Serie For Daily Youth getestet hatte, gab es kein Halten mehr und die Originalgröße wurde gekauft. Inzwischen ist die Packung bis auf den letzten Tropfen gelehrt und ich bleibe zwiegespalten zurück. Einerseits bringt die Creme den Teint zum Leuchten und fühlt sich richtig gut auf der Haut an, andererseits habe ich das Gefühl, sie ist zu reichhaltig für mich. Nachgekauft habe ich die Moisture Lotion deshalb erst einmal nicht. Zukünftig könnte das aber durchaus passieren.
  • Die Off Your Face Reinigungstücher von Sopa & Glory wanderten in den Warenkorb, um den Mindestbestellwert zu erfüllen. Wieder kaufen würde ich sie nicht. Die Tücher sind gut, erfüllen ihren Zweck, aber das tun günstigere Varianten auch.
  • Den Sheer Blonde Volumen Contitioner habe ich in der kleinen Größe erstanden, weil die Originalgröße ausverkauft war. Ich sage nicht zum ersten Mal: Ich mag die John Frieda Sheer Blonde Produkte. Sehr sogar. Allerdings bin ich trotzdem zu Aussie zurückgekehrt. Denn meine Haut mag Sheer Blonde nicht so gerne wie meine Haare. Leider.
  • Den Isana Nagellackentferner habe ich – wie viele von Euch sicher auch – schon unzählige Male gekauft. Er wurde von Öko-Test mit Sehr gut bewertet, erfüllt seinen Zweck und riecht für einen Nagellackentferner nicht allzu schlimm. Was will man mehr?

…Nicole

Veröffentlicht in Beauty | Tags , , | Kommentar hinterlassen

Beauty Love: Balea Salz-Öl-Peeling

Körper Peeling, natürlich, Salz

Lange Zeit stand das Soap & Glory Flake Away Körperpeeling auf meiner Wunschliste. Genau so lange, bis ich daran geschnuppert habe. Der Duft sagte mir gar nicht zu, weshalb das Peeling im Laden blieb und ich ratlos. Denn mein Erdbeer-Margarita-Peeling von M.Asam war zwar toll, aber mir stand der Sinn nach Neuem. Als günstige Notlösung zur Überbrückung griff ich bei dm spontan zum Totes Meer Salz Öl-Peeling mit Lemongras Duft von Balea.

Dieses Produkt entpuppte als echte Überraschung im positiven Sinn. Ich wollte ein Zuckerpeeling, nicht zu viel oder besser noch gar kein Öl, ein Mittelklasse bis High End Produkt und wurde von einem Salz-Öl-Peeling für 2,95 € eines Besseren belehrt. Das Balea Peeling duftet sehr angenehm frisch und peelt mit groben Salzkörner (die wahrscheinlich nicht wirklich aus dem Toten Meer stammen) hervorragend und nicht zu harsch. Vorsicht – auf gerade rasierter Haut brennt das Salz ziemlich. Für die Pflege sorgen Oliven-, Jojoba- und Sonnenblumenöl sowie Koffein und auch die übrigen Inhaltsstoffe schneiden im Codecheck nicht schlecht ab. Nach dem Duschen verbleiben die Öle auf der Haut, sodass eincremen entfällt. Allerdings könnte es sein, dass etwas von dem Öl in der Kleidung hängen bleibt, deshalb verwende ich das Peeling nur an Sofa-Lümmel-Klamotten-Abenden. Wer gerne Bodybutter und Körperöl benutzt, sollte damit aber kein Problem haben. Für mich ist das Köperpeeling von Balea ein toller Beauty-Fund, der sich vor vielen High End Produkten nicht verstecken muss und bestimmt nicht zum letzten Mal in meiner Dusche gelandet ist.

…Nicole

Veröffentlicht in Beauty | Tags , | 2 Kommentare

Review: Dermasence Mousse & Tonic + Gewinnspiel

Reinigusschaum, Gesichtswasser, Pflege

In den letzten Wochen hat sich das Dermasence Duo aus Mousse und Tonic klammheimlich zu meiner liebsten Kombination für die abendliche Reinigung gemausert. Dass ich dem Gesichtswasser anfangs kritisch gegenüberstand, habe ich hier bereits berichtet. Allerdings haben sich meine Vorbehalte schon nach wenigen Anwendungen in Luft aufgelöst. Von dem Reinigungsschaum war ich zu Beginn überrascht. Ich habe mir seine Konsistenz wie die eines Styling Mousses vorgestellt, stattdessen ist der Schaum luftig leicht, beinahe flüssig. Er fühlt sich angenehm weich auf der Haut an und reinigt hervorragend – auch von Make-up Resten. Aufgrund der enthaltenen Salizylsäure ist das Mousse auch für unreine Haut geeignet. Zur Erklärung für alle, die Dermasence nicht kennen: Die bunten Quadrate auf der Verpackung geben an, zu welchem Hauttyp, welches Produkt passt. Eine Erklärung findet Ihr genau wie alle Inhaltsstoffe auf der Webseite. Wie Ihr seht, eignet sich das Tonic für jeden Hauttyp und ich kann es ebenfalls uneingeschränkt weiterempfehlen. (mehr …)

Veröffentlicht in Beauty | Tags , , | 71 Kommentare

Beauty Love: Doll Eyes Mascara

Wimperntusche, Review, Astor, L'oreal, Lancome

Ich gestehe: Ich habe eine Schwäche für Puppenwimpern oder besser gesagt, Doll Eyes Mascara. Mit Volumen und Dichte meiner Wimpern bin ich zufrieden, daher lege ich Wert auf den besonderen Schwung. Nach vielen Tests und einigen Fehlkäufen haben sich drei Wimperntuschen mit Doll Eyes Effekt als empfehlenswert herauskristallisiert:

  1. Mein Langzeitfavorit ist die Hypnôse Doll Eye von Lancôme. Hier überzeugen sowohl die Bürste als auch Konsistenz. Das Ergebnis ist sehr gut, wenn ich anfangs vor dem Tuschen etwas Mascara abstreife. Im Gegensatz zu den beiden Konkurrenten ist die Lancôme Wimperntusche ein High End Produkt und mit 27,99 Euro nicht günstig. Ich halte stets die Augen nach solchen Sets offen. So bekomme ich für 2 Euro mehr zur Mascara beispielsweise einen Augen-Make-Up Entferner und einen Kajalstift dazu.
  2. Eine weit günstigere Varianten ist die Big & Beautiful LovelyDoll Mascara von Astor. Diese Tusche soll den perfekten Wimpernaufschlag zaubern. Ich kann nur sagen, dieses Produkt ist nahe dran, liegt aber dennoch auf Platz 3 meiner Hitliste. Das Problem ist die Bürste. Sie eignet sich aufrecht gehalten durch das Bällchen am Ende hervorragend für die äußeren unteren Wimpern. Zum Tuschen über die komplette Länge ist sie eher ungeeignet. Für rund 8 Euro ist die Big & Beautiful LovelyDoll Mascara erschwinglich.
  3. Mein neuer Favorit unter den Wimperntuschen ist ganz klar die Volume Million Lashes Mascara von L’Oréal. Zwar sind hier die Doll Eyes namentlich nicht Programm, der Effekt ist jedoch mit den anderen beiden vergleichbar. Mit rund 13 Euro ist diese Mascara etwas teuer als die von Astor, meiner Meinung nach aber deutlich besser. Neben dem Ergebnis, das wirklich erstaunlich ist, überzeugt mich vor allen Dingen der Überschuss-Abstreifer, der die optimale Menge Tusche auf der Bürste belässt. Außerdem erstaunt mich, dass ich gut mit der Plastikbürste, die ich normalerweise nicht mag, zurechtkomme. Solltet Ihr noch auf der Suche nach neuer Mascara sein, kann ich Euch nur empfehlen die Volume Million Lashes Mascara von L’Oréal zu testen.

…Nicole

Veröffentlicht in Beauty | Tags , | Kommentar hinterlassen

Review: Dermalogica Environmental Control Deodorant – Aluminiumfrei

Deo, Dermalogica, aluminiumfrei, review

Aluminiumfreie Deos sind derzeit in aller Munde und werden vielerorts getestet. Warum? Aluminium steht im Verdacht, alle möglichen Krankheiten auszulösen oder zu begünstigen. Ob das stimmt oder nicht, möchte ich nicht beurteilen. Sicher ist aber, für den Schweiß-Stopp in einem Antitranspirant sorgt das Aluminium. Deshalb sind viele aluminiumfreie Varianten, darauf angewiesen, den Geruch mit Düften zu überdecken und die Bakterien mit Alkohol zu töten. Meist mit mäßigem Erfolg. Der hohe Alkoholgehalt reizt die Haut, während die enthaltenen Duftstoffe sich am Ende des Tages unangenehm mit dem Schweiß vermischen. Das Dermalogica Environmental Control Deodorant verzichtet ebenfalls auf Aluminium und setzt in der Wirkung auf natürliche Inhaltsstoffe wie Koriander, Petersilie, Nelke und der Ysop-Pflanze und einen Komplex aus Kiesel-Algen. Ebenfalls enthalten ist Teebaumöl. Allergiker sollten daher Vorsicht walten lassen. Da es sich bei dem Deo um einen Stick handelt, entfällt der Alkohol, der in vielen Sprays Hauptbestandteil ist.

Zum Test: (mehr …)

Veröffentlicht in Beauty | Tags , , | Kommentar hinterlassen

Aufgebraucht: Phyto, Guhl, ahuhu, A-Derma

beauty, Duschgel, Haarkur, Shampoo

Müllsammeln ist eigenartig, zumindest solange, bis daraus die Tops und Flops des Monats werden:

  • Die Phyto Intense Hydrating Brilliance Mask für trockene Haare habe ich mir gekauft, weil sie auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe hergestellt wird. Leider hat sie mich genau wie die Variante für ultra-trockene Haare nicht überzeugt. Schlecht ist sie nicht, aber nach der Anwendung habe ich auch nicht das Gefühl, dass meine Haare sich besser oder sogar gut anfühlen. Ein weiterer Minuspunkt ist der Duft. Statt angenehm nach Zitrone riecht die Haarkur nach Badreiniger.
  • Die Duschprodukte von A-Derma waren eine echte Entdeckung. Sowohl das Duschöl als auch das Reinigungsgel sind wunderbar. Sie sind angenehm auf der Haut und bemerkenswert feuchtigkeitsspendend. Die Haut ist nach dem Duschen weich und gesättigt, sodass Eincremen nicht unbedingt ein Muss ist. Der Duft ist etwas stärker, als ich es üblicherweise mag, aber dafür sehr, sehr gut. Die Körperpflege von A-Derma ist unbedingt empfehlenswert.
  • Das Guhl Weizenkeimöl Shampoo war eine kostenlose Beigabe zu einer Douglas Bestellung. Ich muss ehrlich gestehen, ich habe ungefähr die halbe Flasche als Shampoo aufgebraucht, den Rest als Handseife. Warum? Meine Haare fühlten sich nach dem Waschen struppig und alles andere als ausbalanciert an. Nur sauber reicht mir bei einem Shampoo nicht.
  • Die Probe zum Hyaluron Hydro Shampoo war eine Beigabe zur ahuhu Hair Care Pressemitteilung. Nach einer Anwendung kann ich natürlich nicht allzu viel über die Wirkung sagen. Zweifel habe ich allerdings daran, wie sich Hyaluron auf die Haare auswirken soll. Denn Hyaluron wird schon von der Haut nur schwer aufgenommen, dass es in die Haare eindringt und dort Wasser anlagert erscheint mir unwahrscheinlich, aber das nur eine Vermutung. Auf jeden Fall gut ist, dass das ahuhu frei von Silikonen, parabenfrei, ohne Sodium Laureth Sulfat, PEG-haltige Emulgatoren, Polyquarternien und Mineralöle ist, auf Tierversuche verzichtet und in Deutschland hergestellt ist. Für eine echte Review müsste ich die Produkte allerdings ausführlicher testen. Mehr Infos hier.

…Nicole

Veröffentlicht in Beauty | Tags , | 2 Kommentare

Review: Gesichtswasser im Vergleich

Tonic, Alverde, Dermalogica, Dermasence, Kiehls

Lange Zeit hatten Gesichtswasser einen schlechten Stand bei mir. Ich geben zu, ich habe sie ungetestet schlichtweg für unnötig gehalten. Inzwischen hat sich meine Einstellung grundlegend geändert, weshalb gleich vier Gesichtswässerchen meine aktuelle Beautyroutine bereichern.

  • Das alverde Gesichtstonikum mit Heilerde habe ich bereits häufiger erwähnt. Es ist für mich etwas wie das Wunderwasser gegen Pickelchen und Unreinheiten. Ohne geht es nicht. Ich habe es sicher schon zehn Mal nachgekauft.
  • Ganz neu in der Verwendung ist das Dermasence Tonic für alle Hauttypen. Auf den Test dieses Produktes war ich sehr gespannt, habe mich aber schon beim Auspacken geärgert. Wie soll ein erfrischendes Gesichtswasser erfrischen, wenn es mit dem Wattepad aufgetragen und nicht gesprüht wird? Das hatte ich mir anders vorgestellt. Nach der ersten Anwendung habe ich jedoch mit dem fehlenden Sprühkopf meinen Frieden geschlossen. Denn das Gesichtswasser erfrischt weniger als es pflegt. Klingt auch nicht gut? Ist es aber. Hamamelis, Bisabolol, Panthenol und Allantoin pflegen die Haut so gut, dass ich nicht sofort das Bedürfnis verspüre, eine Creme aufzutragen. (Für Inhaltsstoffe und weitere Infos klick.) Daher verwende ich das Dermasence Gesichtswasser regelmäßig nach der Reinigung. Gelernt habe ich außerdem, dass der Spruch ‘Don’t judge a book by it’s cover’ wohl auch für Pflegeprodukte gilt.
  • Der Kiehl’s Acai Damage Protecting Toning Mist hat auf Beauty Blogs und YouTube einen regelrechten Hype erlebt. Ich muss gestehen, ich kann dem Toning Mist nich besonders viel abgewinnen. Es erfrischt, ja, es lässt sich über Make-up sprühen, ja, aber es riecht nicht besonders angenehm und eine besondere Pflegewirkung kann ich nicht feststellen. Schlecht ist der Kiehl’s Toning Mist nicht, aber auch nicht beeindruckend. So weit ich weiß, wird er auch nicht mehr verkauft.
  • Wesentlich besser ist der Multiactiv Toner von Dermalogica. Er erfrischt und riecht neutral. (Eine ausführliche Review findet Ihr hier.) Es gibt praktisch keine Gelegenheit zu der man ihn nicht aufsprühen kann. Nach der Reinigung, zum Erfrischen, über Make-up für einen natürlicheren Look, einfach nach Lust und Laune – und genau das mache ich auch. Weshalb mir wieder einfällt, warum es absolut sinnvoll ist, mindestens ein Gesichtswasser mit Sprühkopf zu besitzen. Der pflegende Nebel ist so angenehm.

…Nicole

Veröffentlicht in Beauty | Tags , , | Kommentar hinterlassen