Stylingidee: Herbst Basics

Basics haben wohl alle im Kleiderschrank. Ich bin der Meinung, dass diese schlichten Kleidungsstücke und Accessoires meist die besten Outfits ergeben. Schlicht ist keineswegs langweilig, wenn Ihr mich fragt. Es lohnt sich meiner Ansicht nach grundsätzlich auf Basics zu setzen, denn sie sind vielseitig einsetzbar und kleidsam.

Derzeit hängen in den Läden Hosen in Bordeaux. Eine typische Herbstfarbe und ein Muss für die nächsten Wochen. Neben Beige finde ich Rosé eine wunderbare Farbe, um sie zur dunkelroten Hose zu kombinieren. Ein Grobstrickpullover darf im Herbst wie im Winter nicht fehlen. Das Modell von Topshop hat sogar ein paar Nieten als Highlight. Dieses Jahr verzieren Nieten nicht nur wie sonst Boots, sondern auch Kleidungsstücke beispielweise Pullover, Strickjacken und Mäntel. Wer gar nicht genug von dieser Verzierung bekommt, kann sogar seine Nägel mit einem DIY Nietennagellack schmücken.

Ich habe mich aber gegen Boots mit Nieten und stattdessen für unauffälligere Schuhe entschieden. Die Taupage Ankle Boots haben den perfekten Ton für die Bordeaux-Rosé Kombination. Obwohl ich kein Handtaschentyp bin und sich nur erschreckend wenige Taschen in meinem Besitz befinden, hat mich die Shopping Bag auf den ersten Blick verzaubert.

Der Look im Detail:
Pullover mit Nieten von Topshop
Bordeaux Hose von Kookai
Ankle Boots von Taupage
Tasche von Miss Bolsos

…Stephanie

Über Stephanie

Freie Bloggerin und Redakteurin: Liebt Mode, Filme und die schönen Dinge im Leben. Wenn sie nicht für Streetrunway unterwegs ist, berichtet sie aus der Welt der Stars.
Veröffentlicht in Mode Tags , , , , . Bookmark the permalink.

1 Kommentar zu Stylingidee: Herbst Basics

  1. sabrina sagt:

    Bordeaux ist absolutes MUSS! Hab auch nen Post über einen Herbstlook um die weinrote Hose gemacht :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>