Trendwatch: All in One

Outfit, ganz in Rot, ganz in Blau

Es sind einmal mehr Outfits aus einem Mango Lookbook, die mich begeistern. Und das, obwohl ich tatsächlich kaum ein Kleidungsstück der spanischen Modekette besitze. Das Styling der Lookbooks gefällt mir mit wenigen Ausnahmen dafür umso mehr.

Schon als ich Rosie Huntington-Whiteley im all over nude Look bei Michael Kors gesehen habe, hielt ich die Idee, ein ganzes Outfit in einer Farbe zu tragen, für gut. Nun scheint sich diese eintönige Farbwahl langsam durchzusetzen. Was für Schwarz immer schon gilt, geht nun auch mit Beige, Rot und Blau. Anders als der komplett in Schwarz Look, der eher etwas für abends ist, lassen sich die anderen Farben auch tagsüber sehr gut tragen. Wer würde nicht gern in dem roten Outfit ins Büro gehen? Es sieht stilvoll, elegant und dabei überhaupt nicht nach langweiliger Bürotante aus. Und der blaue Look? Blau ist eigentlich gar nicht meine Farbe, aber in der all over Variante gefällt es mir sogar.

Schwierig könnte sich lediglich das Finden von mehren Kleidungsstücken, den Accessoires und Schuhe in haargenau dem selben Ton gestalten. Am besten wird es daher wohl sein, alles in einem Laden und aus einer Kollektion zu kaufen, damit der Look auch wirklich harmonisch und nicht zusammengewürfelt aussieht. Denn was bei Schwarzkombinationen schon immer wichtig, wird auch für den all over Look zur Regel: Die Farbtöne müssen perfekt übereinstimmen.

…Nicole

Bilder via Mango

Über Nicole

Bloggerin und Autorin des Romans 'Augenblicklich ewig'. Liebt Mode, Bücher und ist hoffnungslos schuhsüchtig. Wenn sie nicht für Streetrunway unterwegs ist, betextet sie Online Shops und Magazine im Bereich Mode oder arbeitet an ihrem nächsten Buch.
Veröffentlicht in Mode Tags , , . Bookmark the permalink.

2 Kommentare zu Trendwatch: All in One

  1. Marie sagt:

    Die rote Kombi ist der Hammer. Ich bezweifle aber, dass das an Normalos immer noch gut aussieht :-(

  2. Nicole sagt:

    @Marie Warum nicht? Ich könnte mir die Kombi auch an ‘Normalos’ gut vorstellen. Es käme auf einen Versuch an ;-) Viele Grüße, Nicole

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>