Trendwatch: Printed Leggings

Leggings, bedruckt, Universum, Blumen, Azteken, Muster

Leggings sind seit Jahren in, mal schlicht in Schwarz, mal in Neon- oder Knallfarben. Auch bedruckte Leggings sind nicht unbedingt neu, aber neuerdings so häufig in den Läden vertreten wie selten zuvor. Von Streifen, über Punkte, Blumen und geometrischen Prints finden sich Muster aller Art auf den schmalen Hosen. Für mutige Träger sind Fotodrucke eine extravagante Variante der printed Leggings.

Warum nicht gleich das ganze Universum auf den Beinen spazieren tragen? Oder aussehn, als sei man in einen Farbtopf gefallen? Ich finde die auffälligen Leggings toll, auch wenn frau damit zumindest in Kleinstädten und auf dem Land sicher viele unglaubwürdige Blicke erntet. Blumen hingegen zieren derzeit auch viele Hosen und sind daher wohl ein gewohntes Bild für ungeübte Augen.

Die Vorteile der bedruckten Leggings liegen auf der Hand: Sie sind bequem machen schon mit einem einfachen T-Shirt oder Hemd kombiniert ein komplettes Outfit. Was ich persönlich allerdings gar nicht leiden kann, sind Kombinationen mit Kleidern oder Röcken. Leggings sind zwar keine richtigen Hosen, aber eben auch keine Strumpfhosen.

…Nicole

Über Nicole

Bloggerin und Autorin von 'Augenblicklich ewig' und 'Herzblick'. Liebt Mode, Bücher und ist hoffnungslos schuhsüchtig. Wenn sie nicht an ihrem nächsten Roman arbeitet, schreibt sie für Onlineshops und Magazine im Bereich Mode.
Veröffentlicht in Mode Tags , , , . Bookmark the permalink.