Jeffrey Campbell Ballerinas zum Schnüren

Schnürschuhe Sommer

Ja, Jeffrey Campbell entwirft auch flache Schuhe. Die Schuhe werden im Shop wahlweise als Ballerinas oder als Schnürer angepriesen, je nach dem wo man schaut und das trifft es perfekt. Die Jeffrey Campbell Kelley Schuhe, nenne ich sie jetzt mal vorsichtig neutral, sind eine Mischung aus Ballerina und Schnürschuh. Vielleicht ein bisschen mehr Schnürschuh, auf jeden Fall sind es Sommerschuhe. Aber wozu passen sie? Meiner Meinung nach handelt es sich eindeutig Hosenschuhe. Ich weiß, das ist kein offizieller Begriff, aber ich finde einfach, es gibt Schuhe, die passen nur zu Hosen und diese gehören dazu. Denn im Gegensatz zu, sagen wir mal, echten Ballerinas machen sie bei kurzer Kleidung kein schönes Bein. Und welche Frau will schon hässlich, gestauchte, knubbelig wirkende Beine?

Zur Hose kann ich mir die Jeffrey Campbell Kelleys jedoch sehr gut vorstellen. Sie sind ausgefallen, aber nicht so skurril wie manch anderes Modell des Designers und ich könnte mir vorstellen, dass sie durchaus bequem sind. Was ich mir allerdings gar nicht vorstellen kann, sind Söckchen, Socken, Strümpfe oder irgendetwas in der Art, weshalb es bei warmen Temperaturen in puncto Blasen und Druckstellen auf einen Langstreckenversuch ankäme.

Übrigens wäre Jeffrey Campbell nicht Jeffrey Campbell wenn es nicht auch eine schwindelerregend hohe Variante der Kelleys gäbe.

…Nicole

Bilder via Zalando

Über Nicole

Bloggerin und Autorin von 'Augenblicklich ewig' und 'Herzblick'. Liebt Mode, Bücher und ist hoffnungslos schuhsüchtig. Wenn sie nicht an ihrem nächsten Roman arbeitet, schreibt sie für Onlineshops und Magazine im Bereich Mode.
Veröffentlicht in Mode Tags , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>