Mein Festivaloutfit

Parka, Festivaloutfit, Streifenshirt, Gummistiefel

Morgen geht es für mich zum ersten Mal in meinem Leben auf ein Festival. Auch wenn mir das Zelten noch Kopfzerbrechen bereitet, freue ich mich auf die Bands und eine gute Zeit mit Freunden.

Bisher kenne ich die Bilder von Katy Perry, Diane Kruger und Co. vom Coachella Festival, aber mir ist bewusst, dass dieser durchgestylte Festivallook keinesfalls tauglich ist. Es mag an den Temperaturen in Kalifornien liegen, dass die Stars die Wiesen des Events als Laufsteg nutzen. Ich habe mein Outfit lieber etwas praktischer gestaltet. Ein leichter Regenparka darf ebensowenig fehlen wie meine Gummistiefel, die mir bisher bei den Wald-und-Wiesen-Spaziergängen mit meinen Hunden einen treuen Dienst erwiesen haben. Die Sonnenbrille kommt in der Hoffnung auf gutes Wetter ebenfalls mit. Jeans und ein Longsleeve sind sicherlich eine bequeme und eventtaugliche Wahl. In der kleinen Tasche verstaue ich nur das Notwendigste.

In meiner Reisetasche für das Festivalwochenende sind außerdem T-Shirt, Strickjacke, Pullover sowie eine Jeans zum Wechseln gelandet. Gepackt habe ich in der Erwartung von schlechtem Wetter und in der Hoffnung auf gutes. Falls einem erfahrenen Festivalgänger unter Euch noch etwas einfällt, das in meiner Garderobe fehlt, wäre ich dankbar für einen Hinweis.

…Stephanie

Über Stephanie

Freie Bloggerin und Redakteurin: Liebt Mode, Filme und die schönen Dinge im Leben. Wenn sie nicht für Streetrunway unterwegs ist, berichtet sie aus der Welt der Stars.
Veröffentlicht in Mode Tags , , . Bookmark the permalink.

6 Kommentare zu Mein Festivaloutfit

  1. anett sagt:

    Bei nem Festival sind ja die Klamotten doch eher nebensache ;) das wichtigste was man brauch – sind doch die Getränke ;)
    Auf welchem Festival sieht man denn dieses Outfit? zufälligerweise beim Hurricane. Da kann ich sagen, da habe ich ähnlich für gepackt – aber auch gerne was trashiger!

  2. Alex sagt:

    Wie wärs denn noch mit einer kurzen Hose? Damit kann man sogar bei einem Sommerregen nichts falsch machen – Beine trocknen schneller als Jeansstoff. Und evtl. einen Hut oder ein Tuch, die Sonne ist unberechenbar.

  3. Stephanie sagt:

    @Anett: Getränke hab ich auch eingepackt ;-) Ich fahr zum Southside: Gleiches Line-up wie beim Hurricane, gleiches Wochenende- nur anderer Ort.

  4. Stephanie sagt:

    ©Alex: Danke. Der Hut ist eine gute Idee. Packe ich noch ein. Meinst du wirklich, ich kann mir so große Hoffnungen auf gutes Wetter machen, dass ich eine kurze Hose mitnehmen kann? Anderseits nimmt sie kaum Platz weg. Vielleicht packe ich wirklich eine ein. Schaden tut es sicherlich nicht.

  5. anett sagt:

    nunja southside hat definitiv bessere wettervorhersage als hurricane. da machen hut und kurze hose sinn ;) hut haben wir auch von primark – auch mehr trashig als alles andere – aber was solls –
    ach und was auch auf dem bild und in der aufzählung fehlt, ein Tuch! man kann was transportieren, zum drauflümmeln und und. viele verwendungsmöglichkeiten. …

  6. Stephanie sagt:

    Hut, Tuch und kurze Hose sind in der Tasche. Danke für die Tipps.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>