Sportbekleidung kann auch schön sein

Sporttop, Funktionsjacke, Sporthose, Socken, WeißShorts, Sporthose, Sport Bh, Sporttop, Schwarz

Der Auftritt an Strand und Pool und somit der Wunsch nach einer ansehnlichen Bikinifigur rückt näher. Das heißt – so Leid es mir tut – sporten bis die Figur sitzt. Wer nicht gerade im heimischen Wohnzimmer mit Tracy Anderson trainiert, sondern sich ins Fitnessstudio wagt oder durch Wald und Wiesen läuft, will dabei selbstverständlich nicht vollkommen idiotisch aussehen – immerhin ist es schon schlimm genug, dass man schwitzt und davon im schlimmsten Fall puterrot wird.

Selbst gerade zum ersten Mal im Lauffieber habe ich mich nach Sportbekleidung umgeschaut, die nicht zum Gruseln ist und war tatsächlich erfolgreich. Angestammte Marken wie Nike, Adidas und Asics sind längst nicht mehr so langweilig wie ihr Image und verhelfen uns mit modischen Farben und guten Schnitten zumindest klamottentechnisch zum richtigen Look. Wer es günstiger mag, wird auch bei H&M fündig. Optisch steht die preiswerte Sportmode der teureren in nichts nach, sie gefällt mir sogar oft ein wenig besser. Wie es allerdings mit der Funktion und den Schadstoffen aussieht, weiß ich nicht. Auch den Tragekomfort muss jeder selbst beurteilen. Sicher ist: Sportbekleidung kann auch schön sein und ist deshalb keine Ausrede mehr dafür, nicht mit dem Sport anzufangen.

…Nicole

Bilder via H&M und via Zalando

Über Nicole

Bloggerin und Autorin von 'Augenblicklich ewig' und 'Herzblick'. Liebt Mode, Bücher und ist hoffnungslos schuhsüchtig. Wenn sie nicht an ihrem nächsten Roman arbeitet, schreibt sie für Onlineshops und Magazine im Bereich Mode.
Veröffentlicht in Mode Tags , , , , . Bookmark the permalink.