SILKY STRAIGHT IRONLESS™ von Frédéric Fekkai im Test

Silky Straight Ironless Shampoo Conditioner Serum Frederic FekkaiIch habe lockige Haare, aber nicht diese schönen Locken, sondern eher unkontrollierbare Wellen, deshalb trage ich meine Haare meist glatt. Da Hitze bekanntlich schlecht fürs Haupthaar ist, suche ich schon lange nach einer Möglichkeit, meine Haare schonend zu glätten. Abhilfe verspricht Silky Straight Ironless™ von Frédéric Fekkai.

Zur Silky Straight Ironless™ Serie gehören Shampoo, Conditioner, ein Styling Balm und ein Serum. Zunächst fällt der köstliche, wenn auch vielleicht etwas starke Duft nach Hibiskus auf. Shampoo und Conditioner lassen sich leicht anwenden und sind sehr ergiebig. Nach dem Waschen habe ich die Haare trocknen lassen, mit dem Ergebnis, dass sie sich wellen.

In die noch nicht ganz trockenen Haare habe ich dann das Styling Balm gegeben, das mit dem Föhn und der Rundbürste eingearbeitet werden soll. Den Abschluss macht schließlich das Serum. Das Endergebnis sind glänzende und glatte Haare.

Leider konnte ich jedoch nicht auf Hitze verzichten. In puncto Haarschonung bringen die Produkte also keine Verbesserung. Einen Vorteil gegenüber meiner üblichen Styling Routine haben die Silky Straight Ironless™ Produkte von Frédéric Fekkai trotzdem. Die Haare sind glatter und bleiben es auch. Selbst Nieselregen erzeugt nur leichte Wellen. Allein deshalb werde ich Silky Straight Ironless™ weiter benutzen, bis ich eine Möglichkeit entdecke, ganz auf Hitze zu verzichten oder mich mit meinen Locken abfinde.

…Nicole

Die Produkte habe ich übrigens nicht zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen, sondern gewonnen. Weitere Infos zu Frédéric Fekkai findet Ihr hier.

Über Nicole

Freie Bloggerin und Autorin: Liebt Mode, Bücher und ist hoffnungslos schuhsüchtig. Wenn sie nicht für Streetrunway unterwegs ist, betextet sie Online Shops und Magazine im Bereich Mode.
Veröffentlicht in Beauty Tags , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>