Fashion Love: Mustermix

Streifenrock, Mustermix, Karobluse, Blumen

Mustermix ist wohl die Königsdisziplin im kombinieren. Streifen zu Blumen, Blumen zu Karos – was früher undenkbar war, ist heute Mode. Ich persönlich mag den Mustermix gerne, weil er etwas aufregender und spannender ist, als eine schlichte Kombination von einfarbig zu Muster. So trage ich meine Blumenhose von Asos gerne mit Streifenshirt oder wie auf dem Bild zu meinem schwarz-weiß karierten Hemd. Auch beim Streifenrock kombiniere ich gerne Muster wie das karierte Hemd. Aber auch ein Shirt mit Blumenmuster wäre denkbar. Ebenfalls eine schöne Kombination sind Streifen zu Leo, die ich hier schon einmal zeigte.

Beim Mustermix rate ich dazu, nicht zwei bunte Muster zu kombinieren, sondern ein Teil in gedeckten Farben zu wählen. So wie auf dem Bild habe ich immer ein schwarz-weißes Muster mit einem anderen farbigen gestylt. So entsteht ein schöner Kontrast aber es ist nicht zu wild. Denn wie gesagt, ist der Mix nicht ganz leicht und man muss aufpassen, dass es nicht aussieht, als hätte man sich im Dunklen angezogen. Auch passt nicht unbedingt jedes Muster zu jedem anderen. Denn nicht nur farblich müssen die Sachen harmonieren, sondern auch geometrisch. Wer sich nicht gleich an ein Outfit wagen möchte, kann mit Accessoires anfangen und zu einem Streifenshirt eine Leotasche oder eine Blumenkette kombinieren. Es gilt: Einfach versuchen und seine Wohlfühlzone und sicheren Hafen beim Stylen zu verlassen und neues zu wagen. Mit etwas Mut und nach einiger Zeit wird es Euch leicht fallen, passende Muster zu kombinieren.

Veröffentlicht in Mode | Tags | Kommentar hinterlassen

Die schönsten Übergangsmäntel

Mantel, Übergang, leicht, dünn, Trenchcoat

Es herrscht die klassische Übergangszeit. Der Moment, in dem es noch nicht warm genug ist, ohne oder mit einer Sommerjacke rauszugehen aber zu warm für die Winterjacken. Meine Winterjacken habe ich alle schon in die Frühlings-/Sommerpause geschickt und die dünneren Mäntel herausgeholt. In den Onlineshops habe ich mich einmal nach den schönsten leichten Mänteln umgesehen. Ich habe mich bewusst für helle Töne entschieden, denn immerhin ist Frühling. Schwarz und dunkle Farben haben wir im Winter genug getragen.

Obwohl es vielleicht noch etwas zu kühl für einen Trenchcoat ist, wollte ich den Mantel dennoch in die Auswahl nehmen. Denn ein Trench ist wohl der Klassiker unter den Übergangsmänteln.

Auswahl im Detail:

Veröffentlicht in Mode | Tags | Kommentar hinterlassen

Review: Concealer in Rot

Concealer, Palette, Rot, Catrice

Derzeit kursiert ein Video, in dem ein Mädchen ihre Augenringe mit rotem Lippenstift abdeckt. Da ich immer mit dunklen Ringen unter den Augen zu kämpfen habe, sprach mich das Video sofort an. Ich fragte mich, was an der Sache dran ist. Bekanntlich hilft Grün gegen Rötungen, warum also nicht Rot gegen Blau?

Allerdings wollte ich mir keinen Lippenstift unter die Augen schmieren, weil mir die Konsistenz des Lippenstiftes Sorgen machte. Nach ein paar Recherchen im Netz entdeckte ich die Concealerpalette von Catrice in der neben Nudetönen auch Grün und Rot zum Abdecken dabei sind. Für ein paar Euro wollte ich es damit testen. Nun habe ich das rote Abdeckprodukt schon einige Male probiert und muss sagen, dass ich nicht überzeugt bin. Zum einen gelingt es mir nur schwer, den roten Concealer wieder mit einem hautfarbenen abzudecken und zum anderen kann ich nicht behaupten, dass es gegen meine Augenringe wirklich hilft beziehungsweise besser abdeckt als mein herkömmlicher Concealer. Außerdem hatte ich das Gefühl, als würde der rote Concealer meinen Teint beeinflussen. Also klar, sieht man mit dem Produkt erst einmal aus als hätte man sich für Halloween geschminkt, aber ich meine nachdem ich den roten wieder mit einem hellen abgedeckt habe, wirkt meine Augenpartie viel dunkler als das restliche Gesicht und es sah aus als hätte ich einen zu dunklen Make-up-Ton verwendet.

Für mich hat der rote Concealer nicht funktioniert. Ob es an der Farbnuance liegt oder ich einfach nicht die richtige Handgriffe kenne, weiß ich nicht. Ich habe allerdings beschlossen, die Augen nach einen Concealer, der einen roten Unterton hat, aufzuhalten. Vielleicht ist das die Lösung gegen meine dunklen Augenringe.

Veröffentlicht in Beauty | Tags , | Kommentar hinterlassen

Friday Loves: Dancing on Tables

Bild, Dancing, Tables, Motto, Spruch

Bilderwände mit Mottosprüchen lassen mich irgendwie nicht los. Zwar habe ich keine eigene, aber zu Weihnachten tatsächlich Bilder mit Sprüchen verschenkt. Und immer wieder findet man tolle neue Mottos wie dieses mit “No Dancing – Exept on Tables.”

In diesem Sinne: Genießt das Wochenende und ich hoffe, ihr tanzt auf ein paar Tischen und habt eine gute Zeit.

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags | Kommentar hinterlassen

Trendwatch: Sonnenbrillen 2015

Sonnenbrille, rund, verspiegelt, buntes Glas, Le Specs

Bei Sonnenbrillen ist es bei mir ähnlich wie mit Bikinis. Jeden Sommer möchte ich ein neues Modell kaufen. Warum das so ist, kann ich gar nicht genau sagen. Aber ich sage, dass es mich jetzt schon wieder in den Fingern juckt, eine neue Sonnenbrille zu besitzen. Welche Modelle 2015 einen genaueren Blick wert sind, habe ich einmal zusammengetragen.

Zum einen kommen runde Gläser wieder. Wer jetzt an die typischen Hippiemodelle, die in den 90er wieder in waren denkt, liegt falsch. Die neuen, runden Sonnenbrillen sind viel stylischer mit dicken Rand, der meist in Nude oder Beige und Brauntönen gehalten ist. Somit zählen sie eher zu den klassischen Designs. Ganz anders sind die Modelle mit gefärbten und manchmal spiegelnden Gläsern. Bereits im letzten Jahr waren diese Sonnenbrillen auf vielen Nasenrücken zu bewundern und auch in diesem Sommer wird das nicht anders sein.

Sonnenbrillen im Detail:

Veröffentlicht in Accessoires | Tags | Kommentar hinterlassen

Sport: Vorsatz eingehalten?

Sportschuhe, Adidas, Hanteln

Der Jahreswechsel ist traditionell der Zeitpunkt, an dem sich die meisten vornehmen, mehr Sport zu machen. Bereits im Januar habe ich Euch erklärt, wie man sich immer wieder neu motivieren kann, dranzubleiben.

Natürlich ist es leichter gesagt als getan. Das muss ich auch immer wieder feststellen. Denn auch wenn ich motiviert bin, rollen so manche Steine in den Weg, die ein regelmäßiges sporten schwierig machen. Tatsächlich habe ich dank Karneval und einer Erkältung gleich mehrere Wochen hintereinander nichts für die Fitness getan. Dann wieder den Ansporn zu finden, fällt schwer. Vor allem bin ich jedes Mal entsetzt, wenn ich nach einer längeren Pause wieder anfange zu trainieren und feststellen muss, dass ich an Kraft und Kondition eingebüßt habe. Das schlimmste daran ist der Muskelkater, der einen erneut aus dem Schwung bringt. Leider neige ich dazu, immer zu viel zu wollen und mir zu viel vorzunehmen, sodass ein Scheitern praktisch vorprogrammiert ist. Normalerweise gebe ich mich dann geschlagen und lasse den Sport wieder schleifen. Diesmal bleibe ich aber hartnäckig und lasse mich nicht so schnell aus dem Konzept bringen.

Aufgeben kommt für mich nicht infrage und so quäle ich mich weiter durch den Sport in der Hoffnung, dass es mir irgendwann leichter fällt und ich den inneren Schweinehund besiege.


Veröffentlicht in Lifestyle | Tags | Kommentar hinterlassen

Instalove: Accessoires und Schmuckliebe

Blumenkette Tragebild ©Streetrunway

Die hellgraue Statementkette stellte ich Euch kürzlich erst vor. Aber ich wollte Euch ein Tragebild der Kette nicht vorenthalten. Da sie gräulich transparent ist, ist es gar nicht so leicht, das Schmuckstück auf ein Bild zu bannen. Dazu trage ich meinen rosafarbenen Pullover von Vila, den ich in diesem Outfit bereits zeigte. Auch wenn ich im Frühlingsmodus bin, geht es morgens noch nicht ohne wärmenden Pullover. Im Laufe des Tages erwies sich der Grobstrickpullover allerdings für zu warm. Die Übergangszeit macht mir kleidertechnisch immer etwas zu schaffen. Morgens ist es kalt und tagsüber warm. Schwierig. Doch die Lösung ist wohl der Zwiebellook.

Mango, Tasche, Liebeskind, Schmuck

Den habe ich am Samstag beherzigt und über eine weiße Bluse einfach ein langes Cardigan gezogen. Auch wenn es jetzt wirkt als würde ich Rosé häufig tragen, ist dem eigentlich nicht so. Tatsächlich besitze ich nur drei Oberteile in der Farbe. Und wenn ich einmal die helle Farbe trage, dann meist mit Kontrast. Ich kombiniere das zarte Rosa vor allem gerne zu Rottöne. Ob zu Weinrot oder zu einem knalligen Rot wie das der Tasche von Mango. Für viele schließt sich diese Farbkombination aus, aber ich finde sie gerade sehr gelungen. Die restlichen Dinge auf den Bild habe ich Euch ebenfalls schon einmal gezeigt. Mehr zu den Armbändern findet ihr hier und wieso ich mich freue endlich die Uhr von Pulsar tragen zu können, könnt Ihr hier nachlesen.

Um noch mehr von mir zu sehen, könnt Ihr mir einfach über Instagram folgen.

Veröffentlicht in Accessoires | Tags , , , , | Kommentar hinterlassen

Friday Loves: Macarons

Macarons

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags | Kommentar hinterlassen

März Essentials: Frühlingsanfang

Sonnenbrillen, Spiegelglas, Becher, Blume, Schuhe, Vans

Bereits bei den Essentials im Februar gab es die ersten Frühlingsboten doch nun gibt es für mich kein Halten mehr. Kein Wunder also, dass die Lieblinge im März blumig und sonnig ausfallen.

  • So sehr ich meine Stiefel und Boots auch liebe, freue ich mich endlich luftigeres und leichteres Schuhwerk zu tragen. Und da ich wie gesagt in Frühlingsstimmung bin, verwundert es wenig, dass mich die geblümten Vans angesprochen haben.
  • Obwohl Sonnencreme natürlich das ganze Jahr über verwendet werden sollte, ist sie ab jetzt Pflicht. Die Sonne scheint und dann heißt es wieder cremen. Denn Sonnenschutz ist nicht nur für die Gesundheit der Haut wichtig, sondern vermeidet auch Falten!
  • Am Sonntag war ich kurzfristig verzweifelt, weil ich meine liebste Sonnenbrille nicht auffinden konnte. Dabei ist typisches Sonnenbrillenwetter. Glück für mich, dass ich meine Brille wiedergefunden habe, aber ansonsten wäre das Modell von Quay eine schöne Alternative.
  • Zu guter Letzt zeigt meine Auswahl wie weit meine Freude über die Frühlingsanfang geht. Ich bin überzeugt, dass der Kaffee morgens in dem romantischen Becher besser schmeckt, als in meinen üblichen ungeblümten Tassen.
Veröffentlicht in Lifestyle | Tags | Kommentar hinterlassen

Trendwatch: Hosen mit extra weitem Bein

Hose, weit, Bein, weites Bein, Blumen

Dass ich Hosen mit weitem Bein zu Sneakers ganz toll finde, habe ich bereits erwähnt. Allerdings sind weit oder gerade geschnittene Tuchhosen nicht das Ende des Trends. Denn es gibt Modelle, die noch ein weiteres Bein haben und schon fast an einen längeren Hosenrock erinnern. Fest steht, dass diese Hosen eher lässig sind und wenn Ihr Euch die Outfitbilder anseht, fällt noch etwas auf. Die Beinlänge reicht wenn überhaupt gerade einmal bis zum Knöchel. Dazu werden flache Schuhe kombiniert.

Ein Style, der sicherlich etwas Modemut erfordert und ganz sicher nicht jedem gefällt. Viele werden wohl beim Anblick der Looks auch an “Hochwasser-Hosen” denken, aber ich verspreche, dass es so sein muss. Wem das doch zu kurz ist, der kann die Hosen mit extra weitem Bein auch ein paar Zentimeter länger tragen, um sich an das weite Beinkleid heranzutasten. Allerdings ist der Schnitt und der Trend für den Sommer eher kürzer gedacht. Sodass der Trend sogar bis zum klassischen Hosenrock reicht. Vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber so eine luftige, leichte Hose hat gerade im kommenden Frühling/Sommer auch Vorteile.


Veröffentlicht in Mode | Tags , | Kommentar hinterlassen