Outfit Inspiration: Karomuster

Karomantel, Karo, Bluse, Lederrock, Skorts

Das Thema Karo lässt mich, wie Ihr seht, nicht los. Normalerweise würde man wohl sagen, dass Karomuster nicht miteinander kombinierbar sind. Aber wieso eigentlich nicht? Es ist ein Mustermix, der sozusagen in der Familie bleibt. Ganz einfach gelingt es, wenn das Muster auch in einer Farbpalette bleibt. So wie ich es in der Outfitinspiration einmal vormache. Der Karomantel hat mich sofort begeistert. Dazu passt das grau-rot karierte Oberteil. Da die Kleidungsstücke farblich ähnlich sind, können die Muster leicht miteinander kombiniert werden. Ebenfalls in Grau habe ich die Tasche gewählt. Damit das Karo im Vordergrund steht und der ganze Look nicht zu wild wird, würde ich den Rest in Schwarz halten. Der Skort in Lederoptik ist modern, etwas rockig und ein gelungener Kontrast zu der strengen Karobluse. Die Stifeletten runden den Look ab.

Das Outfit beweist nicht nur, dass Karomuster sich harmonische kombinieren lassen, sondern auch das man mit der Grundfarbe Grau nicht aussehen muss wie eine graue Maus.

Das Outfit im Detail:

…Stephanie

Veröffentlicht in Mode | Tags , | Kommentar hinterlassen

Lookbook Love: Der Topshop Herbst mit Cara Delevingne

Jeans, Parka, Bikerjacke, Stiefel, Topshop

Seit die ersten Bilder der Topshop Kampagne mit Cara Delevingne für den Herbst Winter 2014/15 veröffentlicht wurden, ist schon eine Weile vergangen. Aktuell wird die Kollektion allerdings erst jetzt mit sinkenden Temperaturen. Obwohl die Überpräsenz des Models in den Medien inzwischen einen gewissen Nervfaktor erzielt, finde ich dieses Lookbook sehr ansprechend. Die Looks variieren zwischen elegant und rockig und sind alle irgendwie typisch britisch. Außerdem finde ich spannend, dass sich viele Teile miteinander kombinieren lassen und je nach Zusammenstellung ein stilistisch einheitliches Outfit oder einen gekonnten Stilmix ergeben. Natürlich sind sämtliche Neuerscheinungen – okay, bis auf die Sandaletten – absolut herbsttauglich. Ich muss gestehen, bis auf wenige Ausnahmen, würde ich die komplette Kollektion nur zu gerne mein Eigen nennen.

Elegant:

Wie Ihr seht, sind ein paar der Kollektionsstücke bereits ausverkauft – was sicher Cara Delevingne als Stilvorlage geschuldet ist. Wer also noch etwas ergattern will, sollte schnell zugreifen.

Rockig:

Alle Stücke und die komplette Kampagne findet Ihr hier.

…Nicole

Veröffentlicht in Mode | Tags , | Kommentar hinterlassen

Favoriten im September

Super Elixir, Aluminiumfreies Deo, Hamamtuch, Glitzerpullover

Ende August haben wir auf ein paar schöne Spätsommertage im September gehofft. Tatsächlich zeigt sich der Herbstanfang derzeit von seiner besten Seite. Aber Sonne und Temperaturen über 20 Grad täuschen nicht darüber hinweg, dass es demnächst kühler wird. Daher haben wir uns im September schon mit Jacken, Tüchern und Pullovern beschäftigt:

  • Das aluminiumfreie Deo von Dermalogica ist eine der Überraschungen des Monats. Es wirkt und ist schonend zur Haut. Mich hat das Deo restlos überzeugt. Die ausführliche Review findet Ihr hier.
  • Ebenfalls überraschend ist das Super Elixir von Elle MacPherson. Es ist nicht nur super teuer, sondern auch richtig gut. Nach dem ersten Test habe ich mir inzwischen tatsächlich eine Vorratspackung für drei Monate gegönnt und bereue den zugegeben überteuerten Kauf bisher nicht.
  • Wenn wir dem Wetter geschuldet schon Pullover tragen müssen, warum dann keinen glänzenden Eindruck hinterlassen? Mit den aktuellen Modelle ist das leicht: Glitzersteine verschönern unifarbene Pullover und machen aus einem Oberteil einen Look. Unser Favorit ist das Sweatshirt mit glitzernden Bienen.
  • Im Herbst definitiv nicht fehlen darf ein kuscheliges Tuch. Neu entdeckt und sofort ins Herz geschlossen, haben wir die Hamamtücher von Hamamista. Sie dienen als Halstuch, Schultertuch, Sitzgelegenheit und Handtuch und werden mit jeder Wäsche weicher. Perfekt für den Herbst und im nächsten Sommer einfach weiterverwendbar.

…Nicole

Veröffentlicht in Mode | Tags | Kommentar hinterlassen

Lifestyle: Happy Work Place

Kalender, Stifte, Motto, Notizen, Stempel

Wir müssen alle Geld verdienen, daran lässt sich nicht viel ändern. Verbessern können wir aber unsere Umgebung – zumindest diejenigen, die wie ich den Großteil des Tages am Schreibtisch hocken. Büroarbeit muss nicht trist und traurig sein. Bunte, witzige und einfallsreiche Accessoires zaubern Schreibtischtätern ein Lächeln ins Gesicht, wenn sie denn vorhanden sind. Mit den mottobestückten Bleistiften schreibt, zeichnet, skizziert es sich doch gleich viel besser, oder? Und ein Wandkalender bringt auch jetzt noch Ordnung ins Terminchaos – besonders praktisch er reicht von Oktober bis März 2016. Da müssen die Termine einfach sitzen. Eine Schreibtischunterlage verwende ich schon lange nicht mehr. Warum? Ich kritzele, male und kringele viel zu gerne. Wenn ich das obige Modell sehen, juckt es gleich wieder in den Fingern. Probleme bewundern, kann ich hervorragend. Vielleicht würde mich das passende Notizbuch sogar einer Lösung näher bringen. Was meint Ihr? Auf jeden Fall brauche ich unbedingt schöne Stempel und Klebezettel. Wofür? Weil sie mich bei der Arbeit glücklich machen.



…Nicole

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags | Kommentar hinterlassen

Review: Dermasence Mousse & Tonic + Gewinnspiel

Reinigusschaum, Gesichtswasser, Pflege

In den letzten Wochen hat sich das Dermasence Duo aus Mousse und Tonic klammheimlich zu meiner liebsten Kombination für die abendliche Reinigung gemausert. Dass ich dem Gesichtswasser anfangs kritisch gegenüberstand, habe ich hier bereits berichtet. Allerdings haben sich meine Vorbehalte schon nach wenigen Anwendungen in Luft aufgelöst. Von dem Reinigungsschaum war ich zu Beginn überrascht. Ich habe mir seine Konsistenz wie die eines Styling Mousses vorgestellt, stattdessen ist der Schaum luftig leicht, beinahe flüssig. Er fühlt sich angenehm weich auf der Haut an und reinigt hervorragend – auch von Make-up Resten. Aufgrund der enthaltenen Salizylsäure ist das Mousse auch für unreine Haut geeignet. Zur Erklärung für alle, die Dermasence nicht kennen: Die bunten Quadrate auf der Verpackung geben an, zu welchem Hauttyp, welches Produkt passt. Eine Erklärung findet Ihr genau wie alle Inhaltsstoffe auf der Webseite. Wie Ihr seht, eignet sich das Tonic für jeden Hauttyp und ich kann es ebenfalls uneingeschränkt weiterempfehlen. Weiterlesen

Veröffentlicht in Beauty | Tags , , | 71 Kommentare

Beauty Love: Doll Eyes Mascara

Wimperntusche, Review, Astor, L'oreal, Lancome

Ich gestehe: Ich habe eine Schwäche für Puppenwimpern oder besser gesagt, Doll Eyes Mascara. Mit Volumen und Dichte meiner Wimpern bin ich zufrieden, daher lege ich Wert auf den besonderen Schwung. Nach vielen Tests und einigen Fehlkäufen haben sich drei Wimperntuschen mit Doll Eyes Effekt als empfehlenswert herauskristallisiert:

  1. Mein Langzeitfavorit ist die Hypnôse Doll Eye von Lancôme. Hier überzeugen sowohl die Bürste als auch Konsistenz. Das Ergebnis ist sehr gut, wenn ich anfangs vor dem Tuschen etwas Mascara abstreife. Im Gegensatz zu den beiden Konkurrenten ist die Lancôme Wimperntusche ein High End Produkt und mit 27,99 Euro nicht günstig. Ich halte stets die Augen nach solchen Sets offen. So bekomme ich für 2 Euro mehr zur Mascara beispielsweise einen Augen-Make-Up Entferner und einen Kajalstift dazu.
  2. Eine weit günstigere Varianten ist die Big & Beautiful LovelyDoll Mascara von Astor. Diese Tusche soll den perfekten Wimpernaufschlag zaubern. Ich kann nur sagen, dieses Produkt ist nahe dran, liegt aber dennoch auf Platz 3 meiner Hitliste. Das Problem ist die Bürste. Sie eignet sich aufrecht gehalten durch das Bällchen am Ende hervorragend für die äußeren unteren Wimpern. Zum Tuschen über die komplette Länge ist sie eher ungeeignet. Für rund 8 Euro ist die Big & Beautiful LovelyDoll Mascara erschwinglich.
  3. Mein neuer Favorit unter den Wimperntuschen ist ganz klar die Volume Million Lashes Mascara von L’Oréal. Zwar sind hier die Doll Eyes namentlich nicht Programm, der Effekt ist jedoch mit den anderen beiden vergleichbar. Mit rund 13 Euro ist diese Mascara etwas teuer als die von Astor, meiner Meinung nach aber deutlich besser. Neben dem Ergebnis, das wirklich erstaunlich ist, überzeugt mich vor allen Dingen der Überschuss-Abstreifer, der die optimale Menge Tusche auf der Bürste belässt. Außerdem erstaunt mich, dass ich gut mit der Plastikbürste, die ich normalerweise nicht mag, zurechtkomme. Solltet Ihr noch auf der Suche nach neuer Mascara sein, kann ich Euch nur empfehlen die Volume Million Lashes Mascara von L’Oréal zu testen.

…Nicole

Veröffentlicht in Beauty | Tags , | Kommentar hinterlassen

Trendwatch: Oberteile mit Schmucksteinen

Sweatshirt, Pullover, Bluse, Schmucksteine, Strass

Wenn man derzeit durch die Läden streift, ob physisch oder online, entdeckt man zahlreiche verzierte Oberteile. Die Schmucksteine sind zweifelsohne auffällig und machen Ketten unnötig. Selbst ganz ohne weitere Accessoires geben solche Oberteile genug Bling und werten das Outfit auf. So gesehen sind die Kleidungsstücke also praktisch, wenn es schnell gehen muss.

Mir persönlich gefallen vor allem die Pullover mit den funkelnden Steinen. Und wenn ich ehrlich bin, finde ich das Sweatshirt mit den Käfern toll. Auf diese Art dürfen mich Insekten, ich glaube es sind Bienen, gerne einhüllen. Außerdem mag ich, dass der Pullover Hemdumschläge hat. Blusen untendrunter zu tragen, kann zwar gut aussehen, aber ich ziehen und zupple dann ständig an der Bluse herum, damit sie sitzt. Bequem ist meiner Meinung nach anders und daher finde ich das Design gelungen. Die Versionen in Grau sind natürlich auch schön und die Hemdbluse ein echter Hingucker. Als ich übrigens an diesem Artikel arbeitete und die Bilder zusammensuchte, fiel mir ein, dass ich bereits seit Jahren ein graues Sweatshirt mit Schmucksteinen besitze. Hatte ich zu meiner Schande ganz vergessen und sollte deshalb im Kleiderschrank einmal danach suchen. Wer noch nicht fündig geworden ist, findet nachfolgend die Oberteile im Detail: Weiterlesen

Veröffentlicht in Mode | Tags , | Kommentar hinterlassen

Outfitinspiration: Cardigan und Boyfriendjeans

Cardigan, khaki, Jeans, Boyfriend, Streifenshirt

Als ich am Samstagvormittag in die Stadt aufbrach, war es mit 17 Grad recht kühl. Daher entschied ich mich für meine Karobluse und meine Bikerjacke. Stunden später bereute ich den Entschluss. Denn auf einmal waren es 28 Grad und damit viel zu heiß. Zweifellos beginnt jetzt die Übergangszeit, in der es morgens kühl, mittags und nachmittags deutlich wärmer und zum Abend wieder frisch wird. Modisch eine schwierige Zeit. Zumindest ich habe entweder zu viel oder zu wenig an.

Als ich das Outfit bei Asos entdeckte, war mein erster Gedanke, dass es perfekt für die Übergangszeit ist. Außerdem gefällt es mir unheimlich gut. Eine Schwäche für Streifenshirts habe ich erst kürzlich offenbart und das Khaki die Trendfarbe für diesen Herbst/Winter ist, haben wir bereits berichtet. Der lange, oversized Cardigan wirkt gemütlich und wärmt sicher, wenn es nötig ist. Die Boyfriendjeans im Used Look gefällt mir und ich wünschte, sie würde in meinem Kleiderschrank hängen. Die offenen Schuhe sind die letzte Erinnerung an den Sommer. Für einen Shoppingbummel wären sie mir persönlich zu hoch, aber sie runden das Outfit perfekt ab. Von Kopf bis Fuß meiner Meinung nach eine perfekte Kombination. Alle Teile findet ihr hier.

…Stephanie

Bild: ©Asos

Veröffentlicht in Mode | Tags , | Kommentar hinterlassen

Friday Loves: Instagram

Kuchen: Zuckersüß

Weiterlesen

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , | Kommentar hinterlassen

Fund der Woche: Hamamtuch

Hamamtuch, Schultertuch, Decke, Saunatuch

Ich kann gar nicht genau sagen, warum, aber seit die Pressemeldung von Hamamista in meinem Postfach eingetrudelt ist, bin ich beseelt von dem Gedanken, ein Hamamtuch zu besitzen. Dabei trage ich eigentlich gar nicht gerne Tücher. Irgendwie hat es mich trotzdem gepackt. Das mag am Pressetext liegen, der mir nicht nur ein weiches Tuch aus 100% Naturmaterialien verspricht, sondern auch, dass besagtes Tuch mit jeder Wäsche noch kuschliger wird. Da ist Gwyneth Paltrow als berühmte Patin schon fast irrelevant. Viel wichtiger ist, dass das Hamamtuch auch als Decke, Handtuch oder Strandmatte dienen kann. Handgefertigt ist es auch und es findet seit 600 Jahren Anwendung – dann kann es ja nicht vollkommen unnütz sein, oder?

Wem diese Argumente noch nicht reichen, der sollte wissen, dass die guten Stücke mit den Maßen 100×190 im Sale gerade einmal 19 Euro kosten und zum regulären Preis rund 42 Euro. Nicht zu teuer für ein natürliches Multitalent, wie ich finde. Ach so, bevor Ihr fragt, dieser Artikel ist nicht gespornsored, ich bin nur begeistert und habe nichts für diesen Text bekommen, nicht einmal ein Tuch. Deshalb bleibt mir jetzt noch die Qual der Wahl, denn die Designs sind so zahlreich, dass ich mich kaum entscheiden kann.

…Nicole

Veröffentlicht in Accessoires | Tags , | Kommentar hinterlassen