Nagellack im Frühling und Sommer 2014: Meine Favoriten

Nagellack, Trend, Rot, Pink, Orange, Grün

Wer mich kennt, weiß, auf den Nägel trage ich Rot oder eine Variation von Rot. Daher verwundert es zumindest mich selbst wenig, dass ich erst gestern bemerkt habe, dass Blau zu den Nagellacktrends für den Frühling und Sommer 2014 zählt. Natürlich findet sich kein hellblauer Lack in meiner Sammlung. Das heißt jedoch nicht, dass es auf meinen Nägeln zu jeder Jahreszeit gleich Rot aussieht. Im Gegenteil, gerade bei sonnigem Wetter weichen die Klassiker den knalligen Farben.

Klar, irgendwie Rot oder so ähnlich sind meine Favoriten für den Frühling trotzdem. Der unangefochtene Liebling ist und bleibt Monsooner or Later von O.P.I. – ein fröhliches Rot-Orange, dicht gefolgt vom Nails Inc. Neonpink. Die Nail Paint von Bary M. (hier bei Asos zu haben) wirkt auf dem Foto dezent, ist auf den Nägeln jedoch leuchtend Orange. Der Leighton Denny Nagellack ist ein kleines Schmuckstück in einem wunderschönen Korallton. Leider ist die Haltbarkeit nicht die Beste, weshalb ich das Produkt nicht so oft verwende, wie ich gerne würde. Übrigens: Unter farbigen Lacken immer, immer einen Unterlack verwenden, besonders unter Rottönen, weil gerade die unschöne Spuren auf den Nägeln hinterlassen.

Und der grüne Catrice Nagellack? Das ist sozusagen mein Hellblau für den Frühling 2014. Der Nagellack war ein Geschenk und ich muss gestehen, ich habe ihn überhaupt noch nicht getestet. Aber wer weiß, vielleicht entwöhnt mich genau diese Farbe von meinen Rot Variationen.

…Nicole

Veröffentlicht in Beauty | Tags | Kommentar hinterlassen

Fashion Love: Maxikleider

Maixkleid, langarm, bunt, Mango

Kaum bin ich von meiner gedanklichen Reise nach Hawaii zurückgekehrt, verliebe ich mich in bunte Maxikleider. Ein klares Zeichen dafür, dass die Coachella Festival Bilder vom Wocheneden mich beeinflussen. Denn tatsächlich besitze ich nicht ein einziges Maxikleid. Maxiröcke ja, Kleider nein. Warum? Keine Ahnung. Denn wenn ich mir die farbenfrohen Muster so ansehe, kann ich kaum widerstehen. Ich habe bewusst eine Auswahl von Modellen mit langem Arm zusammengestellt. Für Neckholder und Spaghettiträger ist es in unseren Breiten momentan leider längst nicht warm genug. Durch den zarten Stoff versprühen die Designs trotzdem Leichtigkeit und frühlingshaften, wenn nicht sommerlichen Charme.
Maxikleid, Langarm, bunt, H&M

Ein weiterer Pluspunkt der Maxikleider ist, dass sie praktisch nie aus der Mode kommen. Was für die Hippies in den Siebzigern Pflicht war, kann für uns nicht schlecht sein. Weiterlesen

Veröffentlicht in Mode | Tags , , , | Kommentar hinterlassen

Wohnispiration: 1x Hawaii und zurück

Möbel, bunt, Hawai, Zara

Ich weiß nicht, ob es am Frühling liegt, an den Bildern vom Coachella Festival oder daran, dass ich gerade meinen Sommerurlaub in Südfrankreich gebucht habe, aber in dem Moment, in dem ich das Bild bei Zara Home entdeckte, war ich Feuer und Flamme für Möbel, Farben und Dekoration. Dabei ist normalerweise nichts davon mein Stil.

Grund dafür mag sein, dass ich nicht auf Hawaii und nicht am Strand wohne. Das Haus hat keine deckenhohe, wandlange Fensterfront und mein Heimatort war zwar 2013 der trockenste in ganz Deutschland, aber echte Sommerhitze gab es deshalb trotzdem nur selten. Wahrscheinlich habe ich genau deshalb keine kunterbute Tischdecke, Papageindeko und Häkelkissen. Aber träumen darf ich – nicht so sehr von Häkelware und Porzellan mit exotischen Motiven, sondern von Orten, wo genau diese Einrichtungsgegenstände ein Muss sind, weil jeden Tag die Sonne scheint, selbstgemachter Eistee und Limonade die beste Erfrischung sind und das Meer den Soundtrack höchstpersönlich ins Wohnzimmer liefert.

Hach, das wäre schön, oder? Für alle, die demnächst nach Hawaii auswandern oder die eigenen vier Wände schon immer in eine sommerliche Farbexplosion verwandeln wollten hat Zara Home derzeit das auf jeden Fall das passende Interieur.

…Nicole

Bild ©Zara Home

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags , | 1 Kommentar

Beauty Love: Haaröle

Haar Öl, Schwarzkopf, got2be, Tangle Teezer, Haargummi

Meine Haare sind störrisch. Sie sind kraus, aber nicht richtig schön lockig oder voluminös, auch nicht wellig, einfach nur bockig. Die logische Folge: Ich beneide frau ständig um ihre Lockenmähen, den Sleek Look, das Volumen oder das tolle Styling. Da muss ich wohl durch und das Beste aus dem machen, was mir zur Verfügung steht. Als riesige Hilfe haben sich dabei Haaröle erwiesen.

Ich weiß, ich weiß: Echtes reines Arganöl ist besser, gesünder, frei von Zusatzstoffen, sogar Olivenöl ist gut, aber nicht für mich. Meine feinen Haare verzeihen mir das Fett nicht und meine beiden Lieblinge kommen im Codecheck erstaunlich gut weg. Deshalb greife ich auf handelsübliche Varianten zurück. Derzeit in der Verwendung sind Gliss Kur Tägliches Öl-Elixier und Oh-la-la von Got2b. Schon allein der Namen lässt mich zu Got2b tendieren. Ich meine: Oh-la-la, wie schön klingt das? Unabhängig vom Namen sind beide Öle gut. Das Öl-Elixier enthält gefühlt mehr Silikon und riecht etwas stärker. Dafür werden die Haare richtig schön glatt. Das Got2b Öl erinnert mich an Strand und Meer. Das Haar wird weniger frizzy, aber nicht so gerade. Ich verwende beide Produkte gleichermaßen gern und ständig wechselnd. Da ein winziger Tropfen pro Anwendung ausreicht, werde ich wohl in nächster Zeit auch nicht in die Verlegenheit kommen ein anderes Haaröl auszuprobieren.

Infos zum Gliss Kur Öl-Elixier findet Ihr hier, mehr zum Got2b Oh-la-la hier. Ach übrigens – auch wenn er es jetzt nur auf das Bild und nicht wie geplant in den Text geschafft hat – den Tangle Teezer kann ich allen, die ähnlich widerspenstige Haare haben wie ich, nur ans Herz legen.

…Nicole

Veröffentlicht in Beauty | Tags , , | Kommentar hinterlassen

DIY: Little Miss Fix it

DIY, Flicken, Loch, Pullover

Wenn der Lieblingspullover ein Loch hat, ist das schon ein kleines Drama. Besonders wenn er ausgerechnet an diesem Tag zum Einsatz kommen soll. Genau das ist mir gestern passiert. Klar könnte ich mir sagen, der Pullover war günstig, kauf dir einfach den gleichen noch einmal. Der nächstes H&M ist nur einen Katzensprung entfernt. Natürlich könnte ich einen anderen Pullover anziehen. Selbstverständlich ist das gute Stück eher casual und wirklich kein modisches Highlight. Aber ich mag ihn und irgendwie geht es mir gegen den Strich, ihn einfach wegzuwerfen. Früher – ich sage das, als sei ich uralt, meine damit aber Menschen vor meiner Zeit – wurde auch nicht alles weggeworfen, sondern geflickt, gestopft, genäht und geklebt. Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch nachhaltiger, als einen neuen nachhaltigen Pullover zu kaufen.

Herz, Flicken, Denim, Pullover, Bügeln

Gesagt getan: Ich habe meine Bastel- und Nähschublade nach einem passenden Flicken durchwühlt und musste feststellen, dass der Vorrat dringend aufgefüllt werden muss. Nur zu gerne hätte ich Rot zu den blau-weißen Streifen gewählt. Zur Auswahl standen jedoch leider nur Denim und Dunkelgrün. Die Entscheidung liegt auf der Hand. Was jetzt kommt, könnte simpler nicht sein. Schnell ein kleines Herz ausgeschnitten und auf den Pullover gebügelt. Dabei aufpassen, dass die Viskose nicht anbrennt und schon ist das Lieblingsstück wie neu. Nein, eigentlich ist das Oberteil sogar noch besser. Denn nun ist er ein Einzelstück, individuell und nur bei mir zu sehen. Ich freue mich wie ein kleines Kind darüber: Gratulation Little Miss Fix it.

…Nicole

Veröffentlicht in Mode | Tags , | Kommentar hinterlassen

Bikerjacke in Hellblau und Rosé

Bikerjacken hellblau rosa ©Zara

Ohne Zweifel ist Rosé die Farbe 2014, auch wenn Pantone Orchid dazu ernannt hat. In der Mode hat sich der zarte Ton jedoch klar durchgesetzt. Neben dem zarten Rosé tritt auch immer mehr Himmelblau beziehungsweise Babyblau in Erscheinung. Man könnte beinahe den Eindruck bekommen, die Modewelt sei 2014 im Babyfieber.

Selbst vor rustikalen und lässigen Klassikern wie der Bikerjacke machen die zarten Farben keinen Halt. In den hellen Tönen wirken die sonst so rockigen Jacken sofort weicher und sind für den Frühling wirklich eine schöne Alternative zur schwarzen Bikerjacke. Die Kunstledermodelle von Zara haben mich online sofort überzeugt und ich könnte mir durchaus vorstellen, in eine der beiden zu investieren. Zu einem Outfit ganz in Weiß, wie es als Stylinginspiration bei der Modekette gezeigt wird, finde ich sie gelungen. Allerdings habe ich bisher keine der Jacken in natura gesehen oder anprobiert. Daher kann ich zur Qualität und Passform nichts sagen. Weiterhin bleibt die Frage, ob Rosé oder Hellblau. Ich hoffe, die Bikerjacken bei meinem nächsten Besuch in Augenschein nehmen zu können. Vielleicht fällt die Entscheidung über die Farbe und darüber, ob ich sie überhaupt kaufe oder es doch lieber sein lasse, von alleine.

…Stephanie

Bilder via Zara

Veröffentlicht in Mode | Tags , | Kommentar hinterlassen

Food Love: One Pot Pasta

Nudeln, Gemüse, Eintopf

One Pot Pasta bedeutet übersetzt Nudeleintopf, mit dem klassischen Gericht der Hausmannsküche haben die Nudeln jedoch nichts gemeinsam. Einige von Euch werden vielleicht das Rezept kennen, das Corinna von Modephonie vorgestellt hat anderen haben die One Pot Pasta eventuell aus Studienzeiten in Erinnerung. Damals hatte sie zwar keinen Namen, aber das Prinzip war das gleiche. Aus Ermangelung an Töpfen oder weil die Lust zu Spülen sich in Grenzen hielt, wurde das Abendessen komplett in einem Topf gekocht.

Neben dem geringen Geschirrverbrauch spricht auch der Aufwand für das schnelle Nudelgericht. Sind erst einmal alle Zutaten im Topf, kocht es sich praktisch von allein. Ist das Wasser nach ungefähr 15 Minuten eingekocht, kann gespeist werden. So einfach ist das.

Mein Studium liegt schon eine Weile zurück. Zu der Zeit bestand meine One Pot Pasta vorzugsweise auf Nudeln, Champignons und Spinat, heute esse ich sie am liebsten wie auf dem Bild mit Erbsen, Möhren und Blumenkohl. Diese Variante schmeckt nicht nur gut, sie ist auch eine Alternative zu den typischen Nudeln mit Tomate und Basilikum. Ich koche die One Pot Pasta bis heute, wenn es besonders schnell gehen muss und verwende auch gerne gefrorenes Gemüse. Ich bin mir sicher, dass es kaum ein anderes Gericht gibt, das in 15 Minuten fertig ist und trotzdem eine komplette und köstliche Mahlzeit ergibt.

…Nicole

Veröffentlicht in Lifestyle | Tags | 1 Kommentar

Lookbook Love: To Tommy from Zooey

Kleider Tommy Hilfiger

Spätestens seit dem Erfolg von “New Girl” ist Zooey Deschanel Comedy- und Serienfans ein Begriff. Die Schauspielerin ist zweifellos witzig, selbstbewusst und kreativ. Nicht nur in der Serie, sondern auch privat trägt sie gerne kurze Kleider mit einem Hauch Vintage. Ihr verspielter, mädchenhafter Stil ist beinahe ebenso berühmt wie sie selbst. Dieser Style hat Modemacher Tommy Hilfiger angesprochen. Zusammen haben der Designer und die Schauspielerin die Capsule Collection “To Tommy from Zooey” entworfen – bestehend aus 16 Kleider, die ganz deutlich den typischen Look von Tommy Hilfiger und den Stil von Zooey Deschanel mixen.

Retrodesigns in den Farben Weiß, Rot, Blau sind dabei entstanden. Zooey Deschanel stand selbst für das Lookbook vor der Kamera. Tatsächlich finde ich, dass die Kleider an ihr deutlich besser wirken als ohne Model. Die Verbindung der beiden kreativen Köpfe ist meiner Meinung nach unheimlich gut gelungen. Ihre Stile sind wie füreinander gemacht und die Kollektion “To Tommy from Zooey” lässt die Handschriften von Tommy Hilfiger aber auch von Zooeys klar erkennen. Ab Mitte April sind die Kleider und Accessoires online und in ausgewählten Stores erhältlich.

…Stephanie

Credit: To Tommy from Zooey – Tommy Hilfiger

Veröffentlicht in Mode | Tags , | Kommentar hinterlassen

Aufgebraucht: Beauty Produkte im April

alverde, Aussie, bebe more, Dermalogica, Soap& Glory

Meine aufgebrauchten Produkte im April habt ihr auf die eine oder andere Weise alle schon hier gesehen. Einige sind neu andere alte Bekannte:

  • Das alverde Heilerde Tonikum ist mein heiliger Gral der Hautpflege. Es macht kleinen Pickelchen den Gar aus, hilft neuen vorzubeugen und ist sogar super für die Behandlung empfindlicher Stellen nach dem Rasieren. Ich kann nicht zählen, wie oft ich das Tonikum schon nachgekauft habe, aber ich weiß sicher, ich werde nicht damit aufhören.
  • Die Probe von Daily Youth von Soap & Glory hat mich überzeugt, oder viel mehr waren es die Komplimente die ich nach der Verwendung für meinen Teint bekommen habe. Deshalb ist die volle Größe ohne Umwege auf meiner Beauty Wunschliste gelandet.
  • Von der Aussie Miracle Moist Serie war ich begeistert. Erstmals hatte ich das Gefühl, dass ein Shampoo etwas für meine Haare tut. Gleiches kann ich von der Colour Mate Variante nicht behaupten. Das Shampoo wäscht sauber, aber mehr nicht. Deshalb bin zurück zu Miracle Moist gewechselt.
  • Die bebe more Feuchtigkeitsmaske war Teil diese Artikels. Sie ist gut und zieht nur 3 Minuten ein. Inzwischen habe ich jedoch die La Roche-Posay Feuchtigkeitsmaske von meiner Wishlist gekauft und finde diese noch besser.
  • Eine ausführliche Review zum Ultra Smoothing Eye Serum von Dermalogica findet Ihr hier. Ich finde die Augencreme nach wie vor sehr gut und verwende derzeit ein Pröbchen. Danach werde ich sicher wieder die Originalgröße kaufen.

…Nicole

Veröffentlicht in Beauty | Tags , | Kommentar hinterlassen

Hanneli Mustaparta für Mango

Hanneli Mustaparta ©Mango

In einem Fashionvideo “One Day in Brooklyn” von Mango spricht Hanneli Mustaparta über Mode und ihr Leben in New York. Zeitgleich zeigt die berühmte Modebloggerin verschiedene Outfits zusammengestellt aus der Frühjahrskollektion von Mango. Schlichte Eleganz, viel Weiß und flache Schuhe zählen dabei zu Hannelis Favoriten.

Die Norwegerin lebt mittlerweile in New York, was ihren Blick auf die Mode verändert hat. In die Stadt zu kommen und die amerikanische Ästhetik mit ihren eigenen Augen zu sehen, sei wichtig gewesen, um den Ursprung der Designer zu verstehen, sagt sie. Ihren Shoppingtipp kann ich durchaus nachvollziehen: Beim Anprobieren neuer Kleider, sollte jeder auf seine eigene Stimme hören und nicht auf die Meinung anderer. Denn vielleicht sieht man selbst etwas in dem Kleidungsstück, das der andere nicht erkennen kann. Die zauberhafte Bloggerin wirkt in dem Video unheimlich sympathisch. Seht selbst:

…Stephanie

Screenshot via Youtube ©Mango

Veröffentlicht in Mode | Tags , , | Kommentar hinterlassen